Hatte Michael Wendler (48) von Anfang an keine Lust auf DSDS? Der Schlagerstar gehörte bei der diesjährigen Staffel der Castingshow zur Jury – doch inmitten der Dreharbeiten packte er auf einmal seine Sachen und kündigte den TV-Job. Die bereits abgedrehten Szenen mit dem Musiker werden trotz seines Abgangs gezeigt. Doch bereits während der ersten Folge heute Abend scheint sich der Wendler in seiner Haut nicht besonders wohlzufühlen...

Im Vergleich zu seinen Jurykollegen fällt der Ehemann von Laura (20) schon zu Beginn der Episode durch sein Verhalten auf: Bei einer kurzen Gesangseinlage, die Dieter Bohlen (66) anstimmt, ist er der Einzige, der regungslos daneben sitzt. Generell wirkt er ziemlich versteinert. Während die anderen gut gelaunt miteinander Späßchen machen, gibt es von ihm keine Sequenzen, die ihn in entsprechender Interaktion mit den Kollegen zeigen.

Na, mal sehen, ob der Wendler in den kommenden Folgen ein wenig auftauen wird. Zeit, um mit seinem Juryteam um Dieter, Maite Kelly (41) und Mike Singer (20) warm zu werden, hatte er – schließlich wird er noch in zwölf weiteren Folgen zu sehen sein. Danach macht das Trio ohne den Wahlamerikaner mit der Suche nach Deutschlands bester Stimme weiter.

Michael Wendler, Ex-DSDS-Juror
Instagram / wendler.michael
Michael Wendler, Ex-DSDS-Juror
Laura Müller und Michael Wendler
ActionPress
Laura Müller und Michael Wendler
Dieter Bohlen, Maite Kelly, Mike Singer und Michael Wendler, DSDS-Juroren
TVNOW/Stefan Gregorowius
Dieter Bohlen, Maite Kelly, Mike Singer und Michael Wendler, DSDS-Juroren
Ist euch auch aufgefallen, dass der Wendler sehr versteinert wirkt?852 Stimmen
776
Ja, das war nicht zu überzusehen.
76
Nee, ich habe das nicht so empfunden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de