Dieser Sturz sah wirklich übel aus! Für Fabian Hambüchen (33) endete die Aufzeichnung der Sat.1-Spaßsendung Catch! in einem schmerzhaften Höhepunkt – heute Abend wurde der Unfall des ehemaligen Olympioniken ausgestrahlt. Wusste man zuvor nur, dass sich der Profisportler mehrere Bänder gerissen hatte, konnten die Zuschauer nun sehen, wie es überhaupt dazu gekommen ist: So dramatisch war Fabians Sturz im TV wirklich!

Am Freitagabend flimmerte die Sendung von Gastgeber Luke Mockridge (31) über die Fernsehschirme. In einer Runde mussten sich die Fangenspieler in einem Parkour mit Stangenhindernissen jagen. Genau dieses Terrain wurde Fabian dann zum Verhängnis: Voller Elan raste der Turner seinem Kontrahenten hinterher, übersah dabei eines der Eisen und knallte volle Kanone mit seinem Knie dagegen! Sofort sackte er zusammen und rutsche mit angezogenen Knien mehrere Meter weiter, wo er unter Schmerzen kauernd liegen blieb. Im selben Augenblick eilten alle zu ihm – und nicht nur Luke war dabei der Schock ins Gesicht geschrieben.

Wenige Sekunden später konnte Fabian aber immerhin eigenständig vom Feld humpeln und erklärte der Moderatorin Andrea Kaiser (38), während er sich das Knie kühlte: "Wenn man so nah dran ist, will man ihn eben auch kriegen. Hab die eine Stange zu spät gesehen, bin nur gesprungen, habe aber den Richtungswechsel zu spät eingeleitet." Ganz so harmlos war die Verletzung im Nachhinein übrigens nicht. Fabians Kreuzband-, Meniskus- und Außenband waren gerissen und er musste sich einer Operation unterziehen, wie er Bild erklärte.

Fabian Hambüchen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, 2016
Getty Images
Fabian Hambüchen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, 2016
Fabian Hambüchen bei "Ninja Warrior Germany"
MG RTL D / Stefan Gregorowius
Fabian Hambüchen bei "Ninja Warrior Germany"
Fabian Hambüchen
Getty Images
Fabian Hambüchen
Hat euch der Sturz von Fabian auch so erschreckt?1043 Stimmen
900
Ja, das sah echt übel aus!
143
Nein, sowas passiert eben beim Fangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de