Diesen Kandidaten könnten die DSDS-Zuschauer schon aus einem anderen TV-Format kennen! Bei "Deutschland sucht den Superstar" versuchte Jonas Beck heute, die Jury um Dieter Bohlen (66), Mike Singer (20) und Co. mit seinem Gesangstalent zu beeindrucken. Zuvor war er unter anderem bereits bei Köln 50667 zu sehen: In der beliebten Daily-Soap hatte er einen Stalker gespielt. Doch gelang es Ex-"Köln 50667"-Darsteller Jonas, die DSDS-Jury zu überzeugen?

In der aktuellen DSDS-Folge gab Jonas den Hit "Was du Liebe nennst" von Bausa zum Besten – doch die Juroren zeigte sich nach seinem Auftritt alles andere als beeindruckt. "Ich fand die Stimme nicht gut. Ein ganz klares 'Nein'", betonte Mike. Auch Dieter konnte dem Gesang des 24-Jährigen wenig abgewinnen – er übte Kritik: "Wir brauchen hier Leute auf der Überholspur – keine Geisterfahrer."

Und auch bei den Zuschauern kam der Auftritt des Ex-"Köln 50667"-Darstellers offenbar alles andere als gut an. "Sorry, aber das soll Gesang sein?" oder auch "Ach, Jungchen", schrieben beispielsweise zwei User auf Twitter. Doch davon dürfte sich Jonas nicht unterkriegen lassen, denn er war sich bei DSDS sicher: "Ich habe das Aussehen, den Charakter, die Personality und die Stimme."

Mike Singer und Dieter Bohlen
Instagram / mikesinger
Mike Singer und Dieter Bohlen
Jonas Beck bei "Deutschland sucht den Superstar", 2021
TVNOW / Stefan Gregorowius
Jonas Beck bei "Deutschland sucht den Superstar", 2021
Dieter Bohlen beim DSDS-Casting im September 2020 in Rüdesheim
ActionPress
Dieter Bohlen beim DSDS-Casting im September 2020 in Rüdesheim
Hat euch Jonas' DSDS-Auftritt gefallen?437 Stimmen
83
Ja, so schlecht hat er jetzt auch nicht gesungen...
354
Nein, sein Gesang klang wirklich nicht gut!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de