Sind Mary-Kate Olsen (34) und Olivier Sarkozy (51) bald endgültig geschiedene Leute? Die ehemalige Full House-Darstellerin und der Politiker-Bruder haben sich bereits Mitte 2020 nach fünf Ehejahren getrennt. Offiziell sind sie aber immer noch Mann und Frau. Zurzeit streitet das Ex-Paar nämlich noch vor Gericht um finanzielle Angelegenheiten. Doch damit könnte nun ein für alle Mal Schluss sein: Mary-Kate und Olivier sollen eine Einigung im Scheidungsprozess erzielt haben.

Wie Daily Mail berichtet, trafen sich die Noch-Eheleute, ihre Anwälte und ein Richter am Mittwoch zu einer virtuellen Anhörung. Die Anwälte sollen dabei verkündet haben, dass sich ihre Klienten endlich haben einigen können. Hauptstreitpunkt war offenbar das gemeinsam angeschaffte, über 13 Millionen Dollar, also umgerechnet über elf Millionen Euro teure Anwesen in New York. Worauf genau Mary-Kate und Olivier sich diesbezüglich geeinigt haben, ist bisher aber noch nicht bekannt.

Noch ist die Scheidung allerdings nicht offiziell. Bereits Ende Januar soll es schon die nächste Anhörung geben. Um ihr Vermögen, das sie vor der Ehe erwirtschaftet hatte, muss sich Mary-Kate aber keine Sorgen machen. Ihre geschätzten 250 Millionen US-Dollar sollen durch einen wasserdichten Ehevertrag geschützt sein.

Olivier Sarkozy in einem Club in NYC im November 2013
Getty Images
Olivier Sarkozy in einem Club in NYC im November 2013
Mary-Kate Olsen, 2013
Getty Images
Mary-Kate Olsen, 2013
Olivier Sarkozy im Mai 2019
Getty Images
Olivier Sarkozy im Mai 2019
Überrascht es euch, dass Mary-Kate und Olivier so lange für eine Einigung gebraucht haben?219 Stimmen
104
Ja, das Scheidungsverfahren läuft doch schon seit Monaten.
115
Nein, so etwas braucht halt seine Zeit.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de