Michael Wendler (48) treibt es jetzt auf die Spitze! Der Schlagersänger sorgt bereits seit einiger Zeit mit seinen Verschwörungstheorien und geschmacklosen Äußerungen für Negativschlagzeilen. Nachdem er die aktuelle Lage in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie mit den Zuständen in Konzentrationslagern verglichen hatte, meldete sich der Künstler nun mit skurrilen "Überlebens"-Tipps: Michael Wendler erklärte im Netz, wie man sich auf einen verschärften Lockdown vorbereiten könne.

In seiner Instagram-Story sprach der 48-Jährige von einer möglichen Schließung der Supermärkte und forderte seine Follower dazu auf, mit Essensvorräten vorzusorgen. Angefangen hatte der Sänger mit dem Tipp, Pumpernickel zu kaufen – darauf folgten Fotos und Erklärungen von bestimmten Nahrungsboxen und Langzeitlebensmitteln. Oliver Pocher (42) ließ es sich natürlich nicht nehmen, auch diese Story von Michael Wendler in seiner Bildschirmkontrolle aufs Korn zu nehmen – und bezeichnete den Musiker darin sogar als "dumm wie Pumpernickel".

Die wilden Behauptungen des Sängers dürften jedoch bald ein Ende haben – zumindest auf einigen Plattformen: "Ich werde handeln und in den nächsten Tagen meine privaten WhatsApp-, Twitter- und Facebook-Konten löschen", hatte der "Egal"-Interpret selbst bereits angekündigt. Er wolle damit die seiner Meinung nach stattfindende Zensur in Bezug auf die Pandemie boykottieren.

Instagram-Story von Michael Wendler
Instagram / wendler.michael
Instagram-Story von Michael Wendler
Oli Pocher, Comedian
ActionPress
Oli Pocher, Comedian
Schlagerstar Michael Wendler 2014 in Köln
Getty Images
Schlagerstar Michael Wendler 2014 in Köln
Was sagt ihr zu den Vorrats-Tipps von Michael Wendler?4267 Stimmen
3968
Ich finde es unverantwortlich, die Menschen zum Hamstern aufzurufen!
299
Ich finde es gut, dass er die Menschen darauf aufmerksam macht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de