Jessica Alba (39) lässt sich nicht lumpen, wenn es um die Bildung ihrer Kids geht! Die "Honey"-Darstellerin gehört zu den beliebtesten und erfolgreichsten Schauspielerinnen überhaupt. Alleine auf Instagram begeistert die Beauty fast 19 Millionen Follower – ihre Kinder Honor (12), Haven (9) und Hayes (3) finden ihre berühmte Mutter jedoch oftmals total peinlich. Der Grund: Jessica geht beim Homeschooling auf Nummer sicher – indem sie ihre Töchter mit Kameras überwacht!

Bei Ellen sprach die 39-Jährige darüber, dass ihre Kinder sie ganz schön uncool fänden. Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen würden auch ihre Kinder zu Hause unterrichtet – Jessica scheint jedoch unbedingt sicherstellen zu wollen, dass ihre drei Töchter auch wirklich etwas lernen. "Ich habe Überwachungskameras in ihren Zimmern, damit ich sehen kann: Albern sie herum? Konzentrieren sie sich? Dann kann ich sie ermahnen", erzählte die Unternehmerin. Außerdem könne sie auch nachverfolgen, wer angefangen habe, sollte sich ihr Nachwuchs mal in die Haare kriegen.

Besonders viel Eindruck schindet diese Masche bei ihren Mädels aber nicht – im Gegenteil. "Sie finden, ich bin total peinlich. Sie denken, ich bin eine peinliche Mutter, der Inbegriff der Peinlichkeit. Sie haben sogar vorgeschlagen, ich solle den Hashtag #peinlicheMutter benutzen", verriet Jessica schmunzelnd.

Jessica Alba und Cash Warren mit ihren Kindern
Instagram / jessicaalba
Jessica Alba und Cash Warren mit ihren Kindern
Jessica Alba, Juni 2019 in Monaco
Getty Images
Jessica Alba, Juni 2019 in Monaco
Jessica Alba und ihr Mann Cash Warren mit ihren Kindern Haven, Hayes und Honor bei einem Event
Getty Images
Jessica Alba und ihr Mann Cash Warren mit ihren Kindern Haven, Hayes und Honor bei einem Event
Wie findet ihr es, dass Jessica ihre Kids beim Homeschooling überwacht?227 Stimmen
57
Klasse! Dann lernen ihre Töchter auch was.
170
Das finde ich total daneben...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de