Sängerin Lily Allen (35) spricht nun offen über ihre Drogenvergangenheit! Die Britin hatte nach ihrem Durchbruch im Jahr 2006 mit psychischen Problemen zu kämpfen. Mit Alkohol und Drogen versuchte sie, mit dem Druck klarzukommen – und musste deshalb sogar mehrere Male in eine Entzugsklinik eingewiesen werden. Heute ist die "Smile"-Interpretin drogenfrei und gibt Einblicke in ihre dunkle Vergangenheit – in der auch Megastar Miley Cyrus (28) eine Rolle spielt.

In dem Podcast The Recovery Podcast gesteht Lily, dass sie während einer Tournee im Jahr 2014 mit Miley Cyrus am Tiefpunkt angekommen sei. Die 35-Jährige spielte damals im Vorprogramm des Weltstars und verglich sich ständig mit der sieben Jahre jüngeren Miley. "Ich begleitete dieses Mädchen, das viel jünger und hübscher war als ich. Nichts funktionierte mehr. Ich dachte: 'Vielleicht sollte ich mal Heroin probieren'", erklärt die 35-Jährige, was damals in ihr vorging. Sie griff dann zu Substanzen, die ihr bei der Gewichtsabnahme helfen sollten. "Das war während der "Wrecking Ball"-Phase. Die Auftritte der Tournee waren entsprechend sexy aufgebaut. Doch meinem Körper sah man meine Schwangerschaften noch an – und das wollte ich ändern", offenbart Lily.

Im vergangenen August feierte Lily ihr erstes komplettes Jahr ohne Drogen. Auf Instagram zeigte sie sich sehr glücklich darüber und schrieb zu einem Beitrag: "Ein Jahr komplett clean. Ich bin so dankbar für meine Gesundheit und mein Glück." Diesen Etappensieg genoss sie damals mit einem Urlaub auf der italienischen Insel Capri.

Musikerin Lily Allen bei der Pariser Fashion Week, 2018
Getty Images
Musikerin Lily Allen bei der Pariser Fashion Week, 2018
Miley Cyrus, Sängerin
Getty Images
Miley Cyrus, Sängerin
Lily Allen, Musikerin
Instagram / lilyallen
Lily Allen, Musikerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de