Wurde Joe Exotic (57) nun die letzte Hoffnung genommen? Der Tiger-King Star muss derzeit eine 22-jährige Haftstrafe in einem Gefängnis in Texas verbüßen, weil er einen Auftragsmörder auf seine Erzrivalin Carol Baskin ansetzte. Donald Trump (74) hatte angekündigt, bis zu seiner Amtsübergabe den Raubkatzenliebhaber zu begnadigen. Ende des Jahres erklärte Joes Anwalt, dass nur noch die Unterschrift fehle und der Netflix-Star bald den Knast verlassen dürfe. Doch Trump hat Joe nun nicht begnadigt.

Der scheidende Präsident hat noch während seiner Amtszeit 73 Personen begnadigt und die Strafe von 70 Personen herabgesetzt – Joe war allerdings nicht unter den Glücklichen, wie Mirror berichtete. Damit hatte wohl niemand gerechnet, denn für den 57-Jährigen soll sogar schon eine Limousine außerhalb des Gefängnisses bereitgestanden haben. Privatdetektiv Eric Love gab außerdem bekannt, dass auch ein Haar- und Make-up-Team engagiert wurde, um Joe auf seine Entlassung aus dem Gefängnis vorzubereiten.

Dass der ehemalige Zoo-Inhaber jetzt noch eine Begnadigung bekommt, gilt als unwahrscheinlich, da bekanntermaßen ab Mittwoch Joe Biden von Donald Trump das Amt des US-Präsidenten übernimmt. Größeres Glück hatten hingegen die Rapper Lil Wayne (38) und Kodak Black (23), denen Trump einen Straferlass gewährte. Auch Steve Bannon, ehemaliger Chefstratege des scheidenden Präsidenten, wurde noch vor seiner Verurteilung begnadigt.

Joe Exotic, "Tiger King"-Star
Instagram / joe_exotic
Joe Exotic, "Tiger King"-Star
Donald Trump im November 2020
Getty Images
Donald Trump im November 2020
Donald Trump und Lil Wayne im Oktober 2020
Twitter / Lil Wayne WEEZY F
Donald Trump und Lil Wayne im Oktober 2020
Habt ihr damit gerechnet, dass Joe Exotic von Trump begnadigt wird?693 Stimmen
361
Nein. Ich habe mir bereits gedacht, dass Trump ihn nicht begnadigen wird!
332
Ja. Ich war mir sicher, er würde ihn begnadigen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de