Hat Joe Exotic (57) bei dem neuen US-Präsidenten mehr Glück? Der Tiger King-Star sitzt zurzeit eine 22-jährige Haftstrafe ab, weil er einen Auftragskiller auf seine Erzfeindin Carole Baskin (59) angesetzt haben soll. Er hatte jedoch gehofft, von Donald Trump (74) begnadigt zu werden. Immerhin hatte der Ex-Präsident kurz vor Amtswechsel noch einigen Gefangenen die Freiheit geschenkt – Joe war allerdings nicht darunter. Jetzt setzt der einstige Zoobesitzer seine Hoffnung auf den neuen Mann im Weißen Haus.

Das hat TMZ offenbar aus E-Mails erfahren, die der 57-Jährige aus dem Knast heraus an sein Anwaltsteam geschrieben haben soll. Darin heißt es, dass Joe in Sachen Gefängnisreform mehr Vertrauen in Trumps Nachfolger Joe Biden (78) und dessen Vize-Präsidentin Kamala Harris (56) habe. Daher hoffe er nun in seinem Fall auf die Barmherzigkeit der Biden-Regierung. Selbst von neuen Beweisen, die möglicherweise für seine Freiheit sorgen könnten, soll darin die Rede sein.

An Trump lässt der Netflix-Star inzwischen kein gutes Haar mehr. Andere Stars wie zum Beispiel Lil Wayne (38) und Kodak Black (23) hatten von dem 74-Jährigen immerhin noch in letzter Minute eine Begnadigung bekommen. Warum er von Trump übergangen wurde, dafür hat Joe eine ganz eigene Erklärung. "Ich war zu unschuldig und zu schwul, um eine Begnadigung von Trump zu verdienen", schrieb er auf Twitter.

Joe Biden und Kamala Harris bei einem Wahlkampfauftritt, September 2020
Getty Images
Joe Biden und Kamala Harris bei einem Wahlkampfauftritt, September 2020
Joe Exotic mit einem weißen Tiger
Instagram / joe_exotic
Joe Exotic mit einem weißen Tiger
Donald Trump im November 2020
Getty Images
Donald Trump im November 2020
Glaubt ihr, Joe Biden wird Joe Exotic begnadigen?680 Stimmen
99
Ja, vielleicht schon.
581
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de