Mossimo Giannulli (57) muss eine herbe Niederlage einstecken! Der Mann von Lori Loughlin (56) sitzt derzeit eine fünfmonatige Haftstrafe ab – das Ehepaar war zuvor für schuldig befunden worden, seine Töchter mithilfe von Schmiergeldzahlungen in Eliteuniversitäten eingeschleust zu haben. Vor Kurzem stellte der Modedesigner einen Antrag, seine verbleibende Haft in Hausarrest umzuwandeln – jedoch ohne Erfolg: Mossimo muss weiterhin hinter Gittern bleiben!

Das bestätigte nun das US-Medienunternehmen Variety. Demnach sei die Bitte des zweifachen Vaters abgewiesen worden – er muss noch bis April im Gefängnis verweilen. Zuvor hatte Mossimo laut TMZ darüber geklagt, seit Haftantritt in einer Einzelzelle untergebracht zu sein. Nur selten habe man ihm eine 20-minütige Pause gegönnt. Wegen dieser körperlichen und mentalen Belastung stellte er den Antrag, die restliche Strafe in seinem Zuhause verbringen zu dürfen.

Seine Partnerin ist derweil schon seit Ende Dezember wieder auf freiem Fuß. Die Full House-Darstellerin verbrachte knappe zwei Monate in einem Frauengefängnis, bevor sie sich dann einen luxuriösen Abgang genehmigte: Mit einem Privatjet flog die Schauspielerin direkt nach ihrer Entlassung nach Hause zu ihren Töchtern Olivia Jade (21) und Isabella (22), mit denen es laut People ein tränenreiches Wiedersehen gab.

Modedesigner Mossimo Giannulli
P&P / MEGA
Modedesigner Mossimo Giannulli
Mossimo Giannulli und Lori Loughlin in Boston, 2019
ActionPress/Backgrid
Mossimo Giannulli und Lori Loughlin in Boston, 2019
Lori Loughlin mit ihren beiden Töchtern Olivia Jade und Isabella Rose im Februar 2019
ActionPress
Lori Loughlin mit ihren beiden Töchtern Olivia Jade und Isabella Rose im Februar 2019
Hättet ihr damit gerechnet, dass Mossimos Antrag abgelehnt wird?188 Stimmen
103
Ja, das habe ich schon kommen sehen.
85
Nein – das habe ich echt nicht erwartet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de