Fies betrogen und verlassen! Einer der Aufzugs-Junggesellen des großen Gay-Specials von Take Me Out ist der Hamburger Micha Osl! Der Hottie entscheidet sich in der Flirt-Show für den Anker-Fan Sascha Geisler – doch der Funke will einfach nicht überspringen. Vor der Sendung war Micha in einer toxischen Beziehung. Im Promiflash-Interview sprach Micha nun über seine Beweggründe, die zu der "Take Me Out"-Bewerbung führten und wie das Ganze mit seinem Ex zusammenhängt.

"Ich war bei meiner Bewerbung relativ frisch (unfreiwillig) Single – mein Ex hat sich kurz vorher von mir getrennt, weil er meinte, wir tun uns gegenseitig nicht gut", rekapitulierte der Tattooträger im Gespräch mit Promiflash. Doch es wird noch schlimmer: Sein Verflossener habe ihn sogar betrogen und ihm Fotos vom Fremdgeh-Sex geschickt, um ihn zu verletzen. Da kam "Take Me Out" genau zum richtigen Zeitpunkt: "Um mich abzulenken bzw. um den Blick auf etwas Positives zu lenken, habe ich mich dort beworben und natürlich auch in der Hoffnung, einen Partner zu finden."

Micha hat auch viel Zeit in die "Take Me Out"-Vorbereitungen gesteckt: "Ich habe vor der Show besonders viel Sport gemacht, zusätzlich besonders auf gesunde Ernährung geachtet." Er wollte vermeiden, mit Pickel im Gesicht vor die Kameras zu treten.

Micha Osl, 2020 in Köln
Instagram / micha.osl
Micha Osl, 2020 in Köln
Micha Osl, "Take Me Out"-Kandidat
Instagram / micha.osl
Micha Osl, "Take Me Out"-Kandidat
Micha Osl, "Take Me Out"-Kandidat
Instagram / micha.osl
Micha Osl, "Take Me Out"-Kandidat
Könnt ihr verstehen, dass man so kurz nach einer Trennung bei einer Datingshow mitmacht?269 Stimmen
107
Ja, er wurde ja verlassen!
162
Nein, da ist man doch noch gar nicht bereit, wieder jemanden kennenzulernen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de