Chrissy Teigen (35) blickt erneut zurück! Das Model und der Sänger John Legend (42) erwarteten vergangenes Jahr ihren dritten Nachwuchs. Doch dann kam die Schocknachricht: Chrissy erlitt eine Fehlgeburt. Seitdem teilt das Paar den Schmerz über den schrecklichen Verlust ihres Babys öffentlich mit ihren Fans. Nun postete die Beauty ein Bild aus der Anfangszeit ihrer Schwangerschaft und offenbarte: Aus Angst vor Albträumen habe sie nach der Totgeburt das Gesicht ihres verstorbenen Sohnes nicht sehen wollen!

Auf Instagram zeigte Chrissy ihren Followern Schnappschüsse von dem vergangenen Dreh für Johns Musikvideo zu "Wild". Damals sei sie in der zehnten Schwangerschaftswoche gewesen und konnte ihr Babyglück kaum fassen. Mittlerweile wäre ihr Söhnchen schon auf der Welt, weswegen sie nun zurückblickte und gestand: "Ich bin so voller Reue, dass ich nicht in sein Gesicht geschaut habe. Ich hatte Angst, ihn in meinen Albträumen zu sehen und vergaß dabei, dass ich dann wenigstens überhaupt von ihm hätte träumen können!"

Sie habe deswegen täglich Gewissensbisse. "Ich dachte, das Schlimmste sei vorüber, aber ich schätze, das Leben und die Gefühle richten sich nicht nach einem Zeitplan. [...] Ich liebe dich Jack. Und ich vermisse dich so so sehr", schrieb Chrissy, denn die zweifachen Eltern hatten ihrem ungeborenen Kind den Namen Jack gegeben.

Chrissy Teigen und John Legend, 2020
Instagram / chrissyteigen
Chrissy Teigen und John Legend, 2020
Chrissy Teigen und John Legend im Krankenhaus, Oktober 2020
Instagram / chrissyteigen
Chrissy Teigen und John Legend im Krankenhaus, Oktober 2020
Chrissy Teigen, Oktober 2020
Instagram / chrissyteigen
Chrissy Teigen, Oktober 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de