Da hat aber jemand ganz schön tief in die Tasche gegriffen! Am 7. Februar waren alle Augen auf The Weeknd (30) gerichtet: Der Musiker durfte bei der diesjährigen Halftime Show des Super Bowls auftreten – dem wohl wichtigsten Sportereignis der USA. Im Raymond James Stadion spaltete er allerdings das Publikum. Während die einen seine Show feierten, hagelte es von der anderen Seite auch Kritik. Fakt ist: In der Show steckte eine Menge Geld – und das kam von The Weeknd selbst!

In einem Interview mit Billboard sprach der Manager des Musikers – Sal Slaiby – darüber, dass eine Halftime Show beim Super Bowl normalerweise ca. 10 Millionen Dollar koste. Darüber hinaus soll der "In Your Eyes"-Interpret sieben Millionen Dollar aus eigener Tasche hingeblättert haben, um ein spektakuläres Ereignis zu schaffen. "Wir haben uns darauf konzentriert, die Fans in ihrem Zuhause zu erreichen und aus der Performance ein kinoartiges Erlebnis zu machen", erklärte The Weeknd daraufhin selbst, wie es zu der besonderen Inszenierung kam.

Große finanzielle Einbußen wird der Kanadier trotz dieser Ausgabe aber wohl nicht haben. Laut dem Musikmagazin verdient der 30-Jährige rund 1,3 Millionen Dollar (umgerechnet ca. eine Million Euro) pro veranstaltetem Konzert. Seine Tour pausiert aufgrund der Corona-Pandemie zwar zur Zeit – ab Mitte des Jahres soll er aber wieder wie geplant die Stadien füllen.

The Weeknd beim Super Bowl 2021
Getty Images
The Weeknd beim Super Bowl 2021
Sänger The Weeknd in der Halbzeitshow des Super Bowls
Getty Images
Sänger The Weeknd in der Halbzeitshow des Super Bowls
Sänger The Weeknd performt beim Super Bowl
Getty Images
Sänger The Weeknd performt beim Super Bowl
Hättet ihr gedacht, dass eine Halftime Show beim Super Bowl so viel kostet?351 Stimmen
215
Klar – solche Auftritte kosten eine Menge!
136
Nee, ich bin total überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de