Endlich ist das Mysterium um Germany's next Topmodel-Kandidatin Ricarda Nina gelöst. Die 21-jährige Studentin gehörte eigentlich zu den 31 Mädchen, die Heidi Klum (47) für ihre Modelsendung ausgesucht hatte. Doch in der Auftaktfolge vergangene Woche war sie die einzige Teilnehmerin, die in keiner Szene zu sehen war. Kurze Zeit später hieß es dann sogar, sie wäre ausgeschieden. Nun wurde bekannt: Ricarda ist tatsächlich nicht mehr dabei – sie hat die Show allerdings freiwillig verlassen.

"Heimweh hat eine sehr große Rolle gespielt, womit ich überhaupt nicht gerechnet hätte", erklärte die Hamburgerin in einem neuen Clip zur aktuellen GNTM-Folge. "Ich dachte zwar schon, bestimmt werde ich meine Familie und meinen Hund vermissen, aber bestimmt nicht so extrem." Doch die Sehnsucht nach ihren Lieben war offenbar größer als ihr Traum vom Modeln und Ricarda entschied sich schweren Herzens, nach Hause zu fahren.

"Ich gehe mit einem weinenden Auge hier raus, weil ich schon auch ein bisschen traurig bin, denn ich weiß, dass die Chance jetzt weg ist", erzählte die Brünette nach ihrem Exit. Dass sie ihren freiwilligen Ausstieg später bereuen wird, glaubt Ricarda dennoch nicht: Sie habe die Entscheidung gut durchdacht, betonte sie.

Heidi Klum im Februar 2020
Getty Images
Heidi Klum im Februar 2020
Ex-GNTM-Kandidatin Ricarda
Instagram / ricarda.nina
Ex-GNTM-Kandidatin Ricarda
Ex-"Germany's next Topmodel"-Kandidatin Ricarda
Instagram / ricarda.nina
Ex-"Germany's next Topmodel"-Kandidatin Ricarda
Könnt ihr Ricardas Entscheidung verstehen?451 Stimmen
100
Klar. Ich würde mich bei Heimweh auch so entscheiden.
351
Na ja, sie hat es ja nicht mal wirklich probiert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de