Bruce Springsteen (71) wird sich vor Gericht verantworten müssen. Der Sänger hatte in den vergangenen Tagen durch seine Festnahme für Negativschlagzeilen gesorgt. Der "Streets Of Philadelphia"-Interpret hatte offenbar in einem Naturschutzgebiet in New Jersey Alkohol getrunken, was dort jedoch verboten ist. Zudem soll er danach noch betrunken Motorrad gefahren sein. In der kommenden Woche muss sich Bruce daher vor Gericht verantworten.

Wie ein Sprecher der US-Bundesstaatsanwaltschaft gegenüber Fox News erklärte, wird der 71-Jährige aufgrund seiner angeblichen Alkoholfahrt am 24. Februar vor Gericht erscheinen müssen. Der Vorfall hatte sich zwar bereits im vergangenen November ereignet, die Festnahme wurde aber erst jetzt bekannt. Bruce selbst hat sich zu der ganzen Sache bislang noch nicht geäußert. Laut Polizei-Dokumenten soll der Musiker stark nach Alkohol gerochen haben, als die Beamten ihn festgenommen haben. Außerdem soll er vor den Augen der Polizisten Tequila getrunken haben, bevor er sein Motorrad startete.

Dass sein mutmaßliches Vergehen ausgerechnet jetzt ans Licht kommt, ist für Bruce sicherlich denkbar ungünstig. Immerhin wurde gerade erst eine Werbekampagne mit ihm veröffentlicht – und zwar für den Autohersteller Jeep. Die Firma hat sogar schon in einem Statement angekündigt, den Spot mit Bruce erst mal nicht mehr auszustrahlen.

Bruce Springsteen mit seiner Frau Patti Scialfa und Tochter Jessica Rae Springsteen
Getty Images
Bruce Springsteen mit seiner Frau Patti Scialfa und Tochter Jessica Rae Springsteen
Bruce Springsteen im November 2019
Getty Images
Bruce Springsteen im November 2019
Bruce Springsteen bei der Premiere von "Very Ralph"
Getty Images
Bruce Springsteen bei der Premiere von "Very Ralph"
Habt ihr den Skandal um Bruce mitbekommen?62 Stimmen
27
Ja klar!
35
Nein, bisher nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de