Ein herzzerreißender Anblick! Serena Williams (39) sorgte vor Kurzem aufgrund ihrer Verletzung an der Schulter noch für Schlagzeilen. Deswegen konnte die Tennis-Legende Anfang Februar letztlich auch nicht das Halbfinale des Yarra-Valley-Classic-Turniers bestreiten. Das bedeutete für sie jedoch nicht das Aus bei den Australian Open. Vergangenen Donnerstag trat sie das Match gegen Naomi Osaka an – musste aber eine Niederlage einstecken. Serena war in der darauffolgenden Pressekonferenz am Boden zerstört und weinte bitterlich!

Das berichtet nun Perez Hilton: Als die Presse sie mit Fragen bezüglich des verlorenen Spiels bombardierte, wurde die 39-Jährige sehr emotional – offenbar ging ihr das Resultat sehr nah. Plötzlich schien ihr alles zu viel zu werden, sodass Serena schnell ihren Kopf senkte, um ihre dicken Tränen zu verstecken. Daraufhin bat sie um Entschuldigung für ihren kleinen Gefühlsausbruch und gab schließlich zu, ein paar Fehler gemacht zu haben, die sie den Sieg gekostet hätten.

Via Instagram richtete sich Serena im Anschluss daran noch einmal rührende Worte an ihre Fans: "Heute kam es nicht zu einem idealen Ergebnis oder einer idealen Performance, aber das passiert. [...] Danke für eure Unterstützung, ich wünschte, ich hätte für Euch besser gespielt."

Serena Williams bei den US Open 2020
Getty Images
Serena Williams bei den US Open 2020
Serena Williams, Sportlerin
Getty Images
Serena Williams, Sportlerin
Serena Williams im Juli 2016
Getty Images
Serena Williams im Juli 2016
Habt ihr das Match gesehen?82 Stimmen
27
Ja, ich bin ein totaler Tennis-Fan!
55
Nee, das hat mich nicht interessiert!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de