Heidi Klum (47) ist aktuell bei Germany's next Topmodel wieder auf der Suche nach dem Mädchen mit dem größten Modelpotenzial. In der diesjährigen Staffel ist jedoch manches anders als die Jahre zuvor: Neben diverseren Kandidatinnen wurde die Show zum ersten Mal ausschließlich in Europa gedreht. Dadurch gab es auch hinter den Kulissen einige Veränderungen für die Mädchen: Die angehenden Models mussten außerhalb ihres Berliner Lofts stets inkognito unterwegs sein!

Wie red! kürzlich berichtete, soll es bei den Dreharbeiten der 16. Staffel mehr Paparazzi als sonst gegeben haben. Kein Wunder, schließlich hielten sich die Kandidatinnen auch längere Zeit in der Hauptstadt auf! Damit es für die Zuschauer dennoch spannend bleibt, welche der Mädchen im Mai im Finale stehen, mussten die Teilnehmerinnen der Castingshow einiges in Kauf nehmen, um unerkannt zu bleiben. Beim Verlassen des Model-Lofts hätten sie deshalb stets ein ganz besonderes Outfit tragen müssen: einen schwarzen Kapuzenpullover, eine Sonnenbrille und eine Maske!

Doch dies war nicht die einzige Änderung bei der Model-Show. Wie die Kandidatinnen Soulin Omar und Ashley Amegan vor Kurzem verrieten, habe es im Loft bei der diesjährigen Staffel insgesamt 47 Kameras gegeben, die die Mädchen ununterbrochen filmten. Die Produktion habe dabei wirklich keinen Ort ausgelassen: Sogar im Kühlschrank soll eine platziert worden sein!

Heidi Klum bei den Dreharbeiten zur 16. Staffel von "Germany's next Topmodel" im November 2020
Instagram / heidiklum
Heidi Klum bei den Dreharbeiten zur 16. Staffel von "Germany's next Topmodel" im November 2020
Soulin, GNTM-Teilnehmerin 2021
Instagram / itssoulin
Soulin, GNTM-Teilnehmerin 2021
Ashley, GNTM-Kandidatin 2021
Instagram / ashley_amg
Ashley, GNTM-Kandidatin 2021
Hättet ihr gedacht, dass die Mädchen außerhalb des Lofts immer inkognito unterwegs sein mussten?352 Stimmen
303
Ja, das dachte ich mir schon. Bei GNTM gelten doch immer krasse Regeln.
49
Nein, das überrascht mich gerade sehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de