Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) waren wohl schon auf Gegenwind vorbereitet! Vor Kurzem zogen die beiden einen endgültigen Schlussstrich und bestätigten ihren Rücktritt aus dem britischen Königshaus. Doch damit noch lange nicht genug: Am Sonntag wird ein Enthüllungsinterview mit keiner Geringeren als Oprah Winfrey (67) ausgestrahlt – die Eheleute wollen auspacken. Dass das nicht unbedingt bei allen auf Begeisterung stößt, war Harry und Meghan allerdings schon klar!

Mit dem, was nun aber passierte, hätten sie laut einer Insiderin dennoch nicht unbedingt gerechnet, wie Harper's Bazaar berichtete. Kurz vor Veröffentlichung des Interviews enthüllte The Times nämlich brisante Informationen über die ehemalige "Suits"-Schauspielerin: Angeblich soll sie Mitarbeiter des Palastes vor wenigen Jahren gnadenlos drangsaliert haben. Die Sprecher des Paares dementierten die Vorwürfe und vermuteten dahinter ein Ablenkungsmanöver wegen des Talks mit Oprahes sei kein Zufall, dass diese News genau kurz davor ans Licht kämen.

Eine Vertraute von Meghan verriet Harper's Bazaar nun: "Harry und Meghan wussten, dass es im Vorfeld hässlich werden würde, aber einen so offensichtlichen Versuch zu sehen, ihre [Meghans, Anm. d. Red.] Person zu zerstören, war beunruhigend und verstörend." Die Beauty sei wegen der Anschuldigungen einfach nur sprachlos gewesen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry im Jahr 2018
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Jahr 2018
Herzogin Meghan, Frau von Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan, Frau von Prinz Harry
Oprah Winfrey im August 2019
Getty Images
Oprah Winfrey im August 2019
Hättet ihr auch gedacht, dass Harry und Meghan so viel Gegenwind bekommen?1448 Stimmen
1397
Natürlich, das habe ich mir schon gedacht!
51
Nein... Für mich kommt das völlig überraschend.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de