Über Jennifer Lopez (51) und ihrem Verlobten Alex Rodriguez (45) sind ziemlich dunkle Wolken aufgezogen. Zuletzt waren sogar Gerüchte um eine Trennung des Paares laut geworden. Ursache könnte A-Rods vermeintliche Affäre mit dem Reality-TV-Sternchen Madison LeCroy sein. Nun stellte Alex jedoch klar: Er ist nicht solo – ein Umstand, den J. Lo schleunigst ändern sollte, wenn es nach US-Moderatorin Wendy Williams (56) ginge. Sie riet Jennifer deutlich zur Trennung von A-Rod!

Die 56-Jährige glaubt den Fremdgeh-Gerüchten über Alex, wie sie in der Wendy Williams Show deutlich machte. Selbst wenn es zwischen dem Baseballstar und Madison nicht körperlich geworden ist, seien alleine die heimlich ausgetauschten Nachrichten für Wendy Grund genug, ihn zu verlassen. "Ich glaube, Jen ist eine Frau, die wirklich fertig mit jemandem ist, wenn sie erst einmal einen Haken dahinter gesetzt hat", mutmaßte die Moderatorin und rief die Sängerin auf:" Also Jen, hak' ihn endlich ab!"

In Sachen Untreue musste Wendy bereits ihre eigenen Erfahrungen machen. 15 Jahre lang hatte Kevin Hunter (48) sie mit der Massagetherapeutin Sharina Hudson betrogen und insgeheim eine Tochter mit seiner Affäre bekommen. Nach 22 gemeinsamen Jahren reichte sie schließlich die Scheidung ein.

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez bei der "One Voice: Somos Live!"-Veranstaltung
Getty Images
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez bei der "One Voice: Somos Live!"-Veranstaltung
Wendy Williams, Moderatorin
Getty Images
Wendy Williams, Moderatorin
Wendy Williams, Moderatorin
Getty Images
Wendy Williams, Moderatorin
Denkt ihr, dass J.Lo bald einen Schlussstrich ziehen wird?342 Stimmen
70
Nein, sie und Alex gehören zusammen!
272
Ja! Ich glaube, das dauert nicht mehr lange...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de