Heidi Klum (47) setzt sich für mehr Natürlichkeit im Netz ein! Für ihre Topmodel-Jobs nimmt die Germany's next Topmodel-Chefjurorin selbstverständlich die Hilfe von Visagisten und Stylisten in Anspruch – im Netz geht das heutzutage um einiges einfacher: Mit nur einem Klick zaubern sich zahlreiche Influencer auf ihren Pics einen schmeichelnden Filter ins Gesicht. Und was hält die Frau von Tom Kaulitz (31) von diesen Social-Media-Tricks? Heidi plädierte jetzt dafür, die Realität nicht aus den Augen zu verlieren!

"Mit einem Klick habe ich innerhalb von einer Sekunde Make-up im Gesicht, porenreine Haut und ganz schön lange Wimpern. So einfach geht das heutzutage", erklärte Heidi die scheinbar unendlichen Möglichkeiten der beliebten Instagram-Filter. Im Angesicht dessen sei es aber umso wichtiger, die Realität nicht aus den Augen zu verlieren. "Ich gefalle mir mit und ohne Filter!", betonte die GNTM-Chefin.

So ganz will Heidi aber offenbar trotzdem nicht auf die Bildbearbeitung in den sozialen Medien verzichten. "Es macht mir einfach Spaß, mit verschiedenen Filtern rumzuspielen", erklärte die attraktive Bergisch-Gladbacherin und bekräftigte ihre Botschaft: "Aber genauso viel Spaß macht es mir, mich so zu zeigen wie ich bin."

Heidi Klum im März 2021
Instagram / heidiklum
Heidi Klum im März 2021
Heidi Klum, Topmodel
Getty Images
Heidi Klum, Topmodel
Heidi Klum im Januar 2021
Instagram / heidiklum
Heidi Klum im Januar 2021
Was sagt ihr zu Heidis Insta-Statement?376 Stimmen
244
Toll, endlich sagt es mal jemand!
132
Na ja, ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de