Unfaires Spiel bei The Biggest Loser? Nur noch fünf Kandidaten kämpfen inzwischen um den Einzug ins Finale. In der letzten Challenge der Show geht es für die Kandidaten zum sogenannten Mathelauf. Hierbei sollen die Halbfinalisten einen Berg erklimmen, um schließlich am Gipfel eine Rechenaufgabe zu lösen. Eine Kandidatin findet dabei aber ihre ganz eigene Methode: Sonja rechnet laut vor sich hin, um einem Mitstreiter zu helfen.

Ole hat sichtlich Probleme beim Lösen der Matheaufgabe. "Ich war schon bei Station drei komplett durch den Wind", gesteht der 40-Jährige. Um ihm auf die Sprünge zu helfen, rechnet Sonja nicht wie die restlichen Camp-Bewohner still für sich. Stattdessen teilt sie ihrem Mitcamper unterwegs einige Zahlen mit. "Ole sagte ja, er hätte es nicht so mit Mathe. Da habe ich halt laut gerechnet", räumt die 46-Jährige ein. Das habe Ole dann wohl "aus Versehen" gehört.

Damit ist Sonja nicht die erste Kandidatin, die in dieser Staffel mogelt. Auch die inzwischen ausgeschiedene Chanté hatte bei einer Challenge mit unfairen Mitteln gekämpft – wenn auch aus eigennützigeren Gründen. Anstatt schwere Strohpakete zu schleppen, ließ die 22-Jährige das Gewicht über den Boden schleifen. Dafür gab es von den anderen Kandidaten scharfe Kritik.

"The Biggest Loser" – das große Finale am Montag, 29. März 2021, um 20:15 Uhr in SAT.1.

Melissa, Ole, Sonja und Luca bei "The Biggest Loser"
© SAT.1
Melissa, Ole, Sonja und Luca bei "The Biggest Loser"
Ole bei "The Biggest Loser"
SAT.1
Ole bei "The Biggest Loser"
Chanté, Ole und Cindy bei "The Biggest Loser"
"The Biggest Loser", SAT.1
Chanté, Ole und Cindy bei "The Biggest Loser"
Findet ihr, dass Sonja unfair gespielt hat?734 Stimmen
539
Nein, ganz im Gegenteil. Sie hat Ole geholfen.
195
Ja! Jeder sollte für sich kämpfen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de