Lob, Komplimente und positives Feedback sucht man auf ihrem Profil schon seit Längerem vergebens – im Gegenteil: Aktuell wird Hilaria Baldwin (37) für fast jede Entscheidung kritisiert. Während die Frau von Schauspieler Alec Baldwin (63) zunächst für ihre falsche Herkunftsangabe im Netz angefeindet worden war, folgte kurz darauf der nächste Shitstorm. Der Auslöser dieses Mal: Hilarias Entscheidung, ihr sechstes Kind von einer Leihmutter austragen zu lassen. Nun scheint die Autorin genug von dem ganzen Hass zu haben...

Am Donnerstag teilte Hilaria einen zauberhaften Schnappschuss von ihrer jüngsten Tochter auf Instagram. Der Beitrag wurde auch prompt von zahlreichen Followern gelikt – einen Kommentar zu hinterlassen, war jedoch nicht drin. Die sechsfache Mutter hat die Kommentarfunktion ausgestellt und das nicht nur für diesen Post. Tatsächlich sind alle User-Kommentare unter ihren letzten Aufnahmen verschwunden und die Möglichkeit, neue zu verfassen, ist ebenfalls nicht gegeben.

Eigentlich legt Hilaria viel Wert auf den Austausch mit ihrer Community, doch die Nachrichten der vergangenen Wochen waren wohl etwas zu viel für sie. Wie ein Insider neulich gegenüber People ausplauderte, habe sie sich immerzu rechtfertigen müssen, warum sie sich für eine Leihmutterschaft entschieden hat. "Es geht niemanden etwas an", erklärte die Quelle.

Hilaria Baldwin bei den SAG-Awards in L.A. im Januar 2019
Getty Images
Hilaria Baldwin bei den SAG-Awards in L.A. im Januar 2019
Hilaria Baldwin im Februar 2020
Getty Images
Hilaria Baldwin im Februar 2020
Alec und Hilaria Baldwin im Jahr 2019
Getty Images
Alec und Hilaria Baldwin im Jahr 2019
Könnt ihr Hilarias Entscheidung verstehen?1349 Stimmen
1081
Total – das muss sich wirklich niemand antun.
268
Nee, ich finde das etwas feige.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de