Cheyenne Ochsenknecht (20) hat als Mutter klare Prinzipien! Das Model und sein Partner Nino sind frischgebackene Eltern. Ihre gemeinsame Tochter Mavie hat vor wenigen Tagen das Licht der Welt erblickt. Die Geburt verkündete der stolze Papa direkt mit einem ersten Foto der Kleinen – darauf waren aber nur die Beinchen zu sehen. Werden Cheyenne und er zukünftig mehr von ihrem Nachwuchs zeigen?

Diese Frage hat die Neu-Mama jetzt in ihrer Instagram-Story beantwortet. Sie und Nino seien sich einig, dass sie alles, was ihre Tochter betrifft, privat halten wollen. "Wir wollen sie schützen, solange, bis sie selbst entscheiden kann, ob sie in die Öffentlichkeit will oder nicht", erklärte die 20-Jährige. Das heiße aber nicht, dass sie nicht hier und da mal auf den Social-Media-Kanälen der zwei zu sehen sein könnte. Aber auch da zieht das Paar eine klare Grenze: Videos oder Fotos mit Mavies Gesicht sind tabu.

Das dürfte treue Follower der Blondine aber nicht überraschen. Schließlich hatte Cheyenne das schon klargestellt, bevor ihr Töchterchen überhaupt auf der Welt war. "Ihr werdet vielleicht mal einen Fuß oder das Baby von hinten sehen, aber das Gesicht erst mal nicht", hatte die Tochter von Uwe (65) und Natascha Ochsenknecht (56) im Januar verraten.

Cheyenne Ochsenknecht mit ihrem Freund Nino
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht mit ihrem Freund Nino
Cheyenne Ochsenknecht mit ihrer Tochter Mavie
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht mit ihrer Tochter Mavie
Cheyenne Ochsenknecht
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht
Seid ihr überrascht, dass Cheyenne das Gesicht ihrer Tochter nicht zeigen will?488 Stimmen
415
Nee, das habe ich mir schon gedacht.
73
Ja, sie teilt ja sonst sehr viel aus ihrem Privatleben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de