Scherben bringen Glück, heißt es in einem bekannten Sprichwort. Auf deren Aufkehren hätte Katie Price (42) sicher dennoch gerne verzichtet. Mit ihren fünf Kindern hat das Model in der andauernden Gesundheitskrise schließlich auch ohne Reparaturarbeiten alle Hände voll zu tun. Insbesondere ihr Sohn Harvey (18) verlangt dabei häufig ihre ungeteilte Aufmerksamkeit: Er wurde mit mehreren Beeinträchtigungen geboren. Harvey ist teilweise blind, hat das einen ungezügelten Appetit bedingende Prader-Willi-Syndrom sowie eine Autismus-Spektrum-Störung. Unter Stress reagiert der Sprössling daher zuweilen impulsiv: Weil er Schluckauf hatte, zerstörte er nun ein Autofenster.

Auf Instagram postete Mutter Katie ein kurzes Video, auf dem zunächst auf dem Boden liegende Plastiksplitter zu sehen sind. Durch das offene Autofenster hindurch filmt sie dann Harvey, der sich auf der Rückbank sitzend mit einem Tablet beschäftigt. "Warum hast du das Fenster zerschmettert, Harv?", fragt sie daraufhin: "Guck, was du mit dem Fenster angestellt hast." Der 18-Jährige erklärt sich: "Weil ich Schluckauf hatte. Das ist verdammt unanständig, oder?" Den Beitrag kommentierte Katie mit den Worten: "So sieht bei mir der Feiertag aus. Ein ganz normaler Tag mit Harveys Reaktion auf Schluckauf."

Während Katie sich wohl um einen Termin bei einer Autowerkstatt bemühte, dankten ihr ihre Fans für das Teilen des Videos. "Du lenkst die Aufmerksamkeit auf die Realität", schrieb beispielsweise eine Nutzerin. Ein anderer merkte an: "Die Menschen verstehen nicht, dass die kleinsten Dinge als Trigger wirken können."

Katie Price und ihr Sohn Harvey im Jahr 2020
Instagram / katieprice
Katie Price und ihr Sohn Harvey im Jahr 2020
Harvey Price und seine Mutter Katie Price
MEGA
Harvey Price und seine Mutter Katie Price
Harvey Price mit seiner Mutter Katie Price im November 2020
Instagram / katieprice
Harvey Price mit seiner Mutter Katie Price im November 2020
Wie denkt ihr über Katies Reaktion?372 Stimmen
258
Ich finde es beeindruckend, wie ruhig sie geblieben ist.
114
Wie hätte sie sonst reagieren sollen? Auszurasten hätte doch nichts gebracht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de