Patricia Blanco (50) war bei Promis unter Palmen – doch ihr Mann Andreas Ellermann fand das gar nicht gut! Am kommenden Montag startet endlich die neue Staffel der beliebten Reality-TV-Show. Neben Henrik Stoltenberg, Elena Miras (28) und Chris Töpperwien (47) und Co. wird auch die einstige Big Brother-Kandidatin in unterschiedlichen Challenges antreten. Ihr Umfeld war davon aber nicht sonderlich begeistert: Patricia verrät nun, warum ihr Partner Andreas gegen die Teilnahme war.

Die Dreharbeiten sind mittlerweile abgeschlossen und Promiflash sprach mit der ehemaligen Dschungelcamperin über die Show. Dabei verriet Patricia, warum ihr Liebster zunächst dagegen war: "Er war schon nicht begeistert am Anfang. Das war eine lange Zeit, in der wir getrennt waren und er hält nicht so viel von solchen Formaten, wie man dargestellt wird, was da mit wem passiert." Mittlerweile habe er sich aber beruhigt, da sie ja wieder wohlauf in seinen Armen sei.

Andreas machte sich offenbar nicht grundlos Sorgen um seine Partnerin: Am Rande der Dreharbeiten ging Patricia im Meer schwimmen und wäre dabei fast ertrunken. "Ich habe es aufgrund der Strömung unterschätzt. Das Wasser war nur bis zur Brust, aber auf einmal kam ein Sog, der mich unter Wasser gedrückt hat", berichtete sie. Danach sei sie erst mal in einem Schockzustand gewesen, habe sich aber schnell wieder gefangen.

Patricia Blanco, ​"Promis unter Palmen"-Kandidatin 2021
SAT.1
Patricia Blanco, ​"Promis unter Palmen"-Kandidatin 2021
Patricia Blanco und Andreas Ellermann
Instagram / patriciablancoofficial
Patricia Blanco und Andreas Ellermann
Andreas Ellermann und Patricia Blanco, März 2021
Instagram / patriciablancoofficial
Andreas Ellermann und Patricia Blanco, März 2021
Hättet ihr gedacht, dass Andreas deshalb gegen die Teilnahme war?428 Stimmen
328
Ja, das ist doch ein plausibler Grund.
100
Nee, den Grund kann ich nicht nachvollziehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de