Orianne Cevey lässt kein gutes Haar an Phil Collins (70). Die gebürtige Schweizerin und der Musiker hatten sich 2008 zwar scheiden lassen, versuchten es aber noch einmal miteinander – vergeblich. Nachdem die 46-Jährige angeblich mit ihrer Affäre Thomas Bates durchgebrannt war, entfachte zwischen den beiden einstigen Turteltauben ein waschechter Rosenkrieg, in denen die beiden dem jeweils anderen immer wieder Vorwürfe machten. Nun packte Orianne pikante Details über die Beziehung mit Phil aus.

Die Brünette will endlich reinen Tisch machen und gibt The Sun ein Interview, in dem sie deutlich macht, dass vor allem Phils psychischer Zustand der Partnerschaft nicht gutgetan hat: "Ich war in einem goldenen Käfig gefangen. Wenn jemand depressiv ist, ist es so schwierig, ihm zu helfen. Auch wenn man jemanden sehr liebt, hat man einfach irgendwann die Nase voll", erklärte sie. Der Genesis-Star habe sich einfach nicht um sich selbst gekümmert und erst recht nicht um seine Partnerin.

Immer wieder wurde Orianne vorgeworfen, sie habe den 70-Jährigen mit ihrem neuen Lover Thomas betrogen – das wolle sie jetzt klarstellen. Phil habe ihr damals eine Nachricht geschickt, dass die Beziehung am Ende sei und sie über eine Trennung sprechen sollten – zu einem persönlichen Gespräch kam es laut Orianne aber nicht. "In meinen Gedanken war ich Single und musste weitermachen und mein eigenes Leben haben. Ein paar Monate später traf ich Tom."

Orianne Cevey und Phil Collins
Getty Images
Orianne Cevey und Phil Collins
Phil Collins und Orianne Cevey, Oktober 2017
Getty Images
Phil Collins und Orianne Cevey, Oktober 2017
Phil Collins und Orianne Cevey 2002
Getty Images
Phil Collins und Orianne Cevey 2002
Habt ihr die Auseinandersetzungen zwischen Orianne und Phil mitbekommen?306 Stimmen
230
Ja – da wurden ziemlich unschöne Dinge gesagt!
76
Nein, das ist an mir vorbeigegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de