Auf diese Show hat Chris Töpperwien (47) offenbar keine Lust! Der Goodbye Deutschland-Star kämpft zurzeit bei Promis unter Palmen um den Sieg – und schon die allererste Folge des Realityformats sorgte für heftige Kontroversen. Die skandalösesten Sprüche und größten Zickereien werden nach jeder Folge noch bei "Promis unter Palmen – Die Late Night Show" mit den Kandidaten diskutiert. Dort werden die Fans aber möglicherweise auf Chris verzichten müssen: Er ist sich noch nicht sicher, ob er an dem After-Talk teilnehmen soll.

Das erklärte der 47-Jährige in einem Instagram-Livestream: "Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich jetzt von dieser Late-Night-Show halten soll. Ich bin ja selber auch in dieser Show eingeladen. Aber ich bin da etwas gespaltener Meinung." Aber was hat der Currywurstmann gegen die Talkrunde einzuwenden? Ihm ist das Format zu langweilig und auch an Moderator Jochen Bendel (53) lässt Chris kein gutes Haar: "Den habe ich sowieso gefressen, weil der über mich etwas Blödes gesagt hat."

Der absolute Aufreger in der ersten "Promis unter Palmen"-Episode war ohne Frage der Eklat mit Prinz Marcus von Anhalt (54), der sich stark homophob geäußert hat. Eigentlich sollte der Möchtegern-Adlige auch in der Late-Night-Talkrunde zu Wort kommen. Doch die Liveschalte wurde nach nur einem Satz kurzerhand abgebrochen. Auch für diese Aktion hat Chris keinerlei Verständnis. "Sind die bescheuert oder was? Was ist das für eine Scheiße?", regte er sich auf.

Chris Töpperwien im April 2020
Instagram / currywurstmann_official
Chris Töpperwien im April 2020
Jochen Bendel, Moderator der 12. "Big Brother"-Staffel
Getty Images
Jochen Bendel, Moderator der 12. "Big Brother"-Staffel
Chris Töpperwien im August 2020
Instagram / currywurstmann_official
Chris Töpperwien im August 2020
Wie gefällt euch "Promis unter Palmen – Die Late Night Show"?415 Stimmen
151
Total unterhaltsam. Ich weiß gar nicht, was Chris dagegen hat.
264
Furchtbar! Ich kann Chris total verstehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de