Acht Tage nach seinem Tod wurde Prinz Philip (✝99) heute in der königlichen Gruft beigesetzt. Mit einem Trauerzug, an dem zehn Familienmitglieder teilnahmen, wurde der Sarg zur St. George's Chapel gebracht. Im kleinen Kreis konnten sich die insgesamt 30 Gäste der Trauerfeier vor Ort von dem Royal verabschieden. Auch Herzogin Kate (39) wohnte der Zeremonie bei – an der Trauerkapelle war sie allerdings ohne ihren Gatten Prinz William (38) angekommen.

Die 39-Jährige erreichte die St. George's Chapel in einem dunklen Rolls Royce Phantom V, um Prinz Philip die letzte Ehre zu erweisen – dabei suchte man ihren Ehemann allerdings vergeblich. Die Duchess of Camebridge erreichte die Kapelle ohne William an ihrer Seite. Dieser war im Trauerzug mitgelaufen. Zuvor waren die Eheleute noch gemeinsam gesichtet worden, als sie im Schloss Windsor eingetroffen waren.

Im Trauerzug liefen neben Prinz William unter anderem auch sein Vater Prinz Charles (72), sein Cousin Peter Philips und auch sein jüngerer Bruder Prinz Harry (36) mit. Die Geschwister waren zum ersten Mal seit langer Zeit wieder gemeinsam zu sehen. Die Blicke waren allerdings starr nach vorne gerichtet und keine Hinweise auf eine Annäherung zu erkennen.

Kings Troop Royal Horse Artillery, April 2021
Getty Images
Kings Troop Royal Horse Artillery, April 2021
Prinz William und Herzogin Kate bei der Trauerfeier von Prinz Philip
Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate bei der Trauerfeier von Prinz Philip
Prinz William, Prinz Andrew, Prinz Harry und Prinz Edward in Windsor Castle
Getty Images
Prinz William, Prinz Andrew, Prinz Harry und Prinz Edward in Windsor Castle
Seid ihr überrascht, dass Kate alleine angekommen ist?7075 Stimmen
479
Ja, das hätte ich nicht gedacht.
6596
Nein, William gehört zum engsten Kreis und damit auch zum Trauerzug.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de