Es war eines der großen Themen rund um die Zeremonie: Um den verstorbenen Prinz Philip (✝99) und seine Verdienste für die britische Marine zu ehren, hatten sich viele Royals vorgenommen, in Uniform zu erscheinen. Ein Problem war dabei Prinz Harry (36), der seit dem Megxit keine militärischen Ränge mehr innehat. Wohl auch deshalb verfügte Queen Elizabeth II. (94), dass alle Männer zivile Kleidung zu tragen hätten. Dennoch trug die königliche Familie zumindest ihre Verdienstorden – auch Harry!

Denn anders als die Uniform hat der Enkel der Queen bei seinem Rückzug im vergangenen Jahr die militärischen Auszeichnungen nicht eingebüßt. Er trug Orden, die auf seine Einsätze in Afghanistan verweisen. Sein Onkel Andrew (61) kann auf eine längere Historie zurückblicken: 1982 diente er als Helikopterpilot im Falklandkrieg. Dessen Bruder Prinz Charles (72) trug mit dem Garter Star eine der höchsten militärischen Ehren zur Schau.

Prinz William (38) ehrte vor allem seine Großmutter: Denn er trug Medaillen, die ihre Regierungsjubiläen 2002 und 2012 zelebrieren. Sein Onkel Edward (57) schloss sich ihm an und trug zusätzlich noch das Dekor zum 25. Thronjubiläum aus dem Jahr 1977.

Prinz William, Prinz Andrew, Prinz Harry und Prinz Edward in Windsor Castle
Getty Images
Prinz William, Prinz Andrew, Prinz Harry und Prinz Edward in Windsor Castle
Prinz Philips Beerdigung, April 2021
Getty Images
Prinz Philips Beerdigung, April 2021
Trauerzug an Prinz Philips Beerdigung, 17. April 2021
Getty Images
Trauerzug an Prinz Philips Beerdigung, 17. April 2021
Wusstet ihr über die Auszeichnungen der Royals Bescheid?913 Stimmen
299
Ja, davon hatte ich schon gehört.
614
Nein, das war mir völlig neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de