Es ist ein Dilemma: Prinz Harry (36) verlor mit seinem Ausstieg aus den königlichen Verpflichtungen im vergangenen Jahr sein Anrecht auf seinen militärischen Rang. Hinsichtlich der am Samstag anstehenden Beerdigung seines Großvaters Prinz Philip (✝99) stellt das nun ein Problem dar: Denn eigentlich wäre zu erwarten, dass Harry seinem Ahnen die letzte Ehre in Uniform erweist. Doch jetzt gibt es offenbar eine elegante Lösung für die verworrene Situation.

Wie die Sun unter Berufung auf Insiderkreise berichtete, habe Queen Elizabeth II. (94) das Thema zur Chefsache erhoben. Ihre Idee sei es, die Uniformen für die Trauerfeier kurzerhand in den Schränken zu lassen: Stattdessen sollen die männlichen Royals ganz schlicht in Anzug und Krawatte erscheinen. Eine Militärquelle habe diesen Vorschlag der Zeitung gegenüber sogar als "die charmanteste Lösung des Problems" gelobt.

Gleich drei militärische Titel habe der Mann von Meghan (39) innegehabt – und im Zuge des Megxits verloren. Was Harry aber weiterhin gestattet bleibe, sei, seine erworbenen militärischen Auszeichnungen an seinem Anzug zu tragen. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass diese Form des Dekors am Samstag dennoch zu sehen sein wird.

Queen Elizabeth II. und Prinz Harry im Mai 2019
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Harry im Mai 2019
Prinz Harry auf einem Event in London im April 2017
Getty Images
Prinz Harry auf einem Event in London im April 2017
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Gefällt euch dieser Lösungsvorschlag?947 Stimmen
722
Ja, das fände ich eine gute Entscheidung.
225
Nein, ich fände Uniformen angemessener!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de