Das Urteil im Fall von Alex Reid (45) ist gefallen. Der Ex-Mann von Katie Price (42) stand wegen eines Verkehrsunfalls vor Gericht: Der Kampfsportler soll von seiner Autoversicherung nach einem Unfall 70.000 Euro Schadenersatz verlangt haben, log aber in einer eidesstattlichen Erklärung in Bezug auf einen möglichen Zeugen. Die Versicherungsfirma forderte deshalb eine Verurteilung des Sportlers und tatsächlich: Alex wandert wegen wissentlicher Falschaussage hinter Gitter.

Wie Daily Mail berichtete, konnte der MMA-Kämpfer einer Gefängnisstrafe nicht entgehen: Der 45-Jährige muss jetzt eine achtwöchige Haftstrafe absitzen. Im Januar 2018 war Alex mit seinem Audi in einen Unfall verwickelt gewesen, für den er einen Schadenersatz forderte. Er behauptete, dass es einen unbekannten Zeugen gebe, der den Unfallhergang beobachtet habe und aussagen könne. Wie sich allerdings herausstellte, kannte Alex diesen Zeugen persönlich und zog seine Forderung dann schnell zurück, hatte sich mit seiner Falschaussage jedoch schon strafbar gemacht.

Wann genau Alex seine Haft antreten muss, dürfte vor allem seine schwangere Verlobte Nikki Manashe brennend interessieren. Im vergangenen November verkündete das Pärchen nämlich stolz, dass es Zwillinge erwartet. Kurz darauf verloren sie jedoch eines der ungeborenen Kinder, weswegen Nikki die Unterstützung ihres Partners wahrscheinlich besonders braucht.

Alex Reid im Dezember 2020
Instagram / alexreidofficial
Alex Reid im Dezember 2020
MMA-Kämpfer Alex Reid
Instagram / alexreidofficial
MMA-Kämpfer Alex Reid
Nikki Manashe und Alex Reid
Instagram / ivf_chasing_dreams
Nikki Manashe und Alex Reid


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de