Anfang des Jahres hatte diese Dokumentation über das Leben von Britney Spears (39) große Wellen geschlagen. In "Framing Britney Spears" wurden neben dem öffentlichen Zusammenbruch der Popdiva im Jahr 2007 auch die Hintergründe und Folgen thematisiert. Die Musikerin wurde für unmündig erklärt und steht seither unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie (68) – und derzeit auch vor Gericht, um sich daraus zu befreien. Nach dem riesigen Erfolg der besagten Doku wurde nun eine weitere Reportage zu diesem Thema ausgestrahlt.

In den USA war am vergangenen Mittwoch die BBC-Doku "The Battle For Britney: Fans, Cash And A Conservatorship" zu sehen, wie quotenmeter.de berichtet. Darin werden erneut die Umstände der Vormundschaft beleuchtet. "Dies ist ein wirklich aufschlussreicher Tatsachenfilm – teils Untersuchung, teils Liebesbrief an Britney, den Weltstar", versichert Jonathan Ford, Geschäftsführer der zuständigen Produktionsfirma AMR. Außerdem wird auch auf die Macht der Musikindustrie und die US-amerikanische Star-Maschinerie eingegangen. Dazu reisten die Filmemacher unter anderem in die Heimatstadt der Popprinzessin und nahmen zudem an einer Gerichtsverhandlung im Vormundschaftsprozess teil.

Die Reportage ist bereits an mehrere internationale Sender verkauft worden – auch in Deutschland. Hierzulande hat sich die Mediengruppe RTL die Rechte an der Doku gesichert. Wann sie zu sehen sein wird, steht allerdings noch nicht fest.

Britney und Jamie Spears, 2008
Rachpoot/MEGA
Britney und Jamie Spears, 2008
Britney Spears im Oktober 2020
Instagram / britneyspears
Britney Spears im Oktober 2020
Jamie und Britney Spears im Jahr 2008
Rachpoot/MEGA
Jamie und Britney Spears im Jahr 2008
Werdet ihr euch diese neue Doku angucken?94 Stimmen
86
Ja, klingt interessant!
8
Nein, ich glaube nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de