War Natascha Ochsenknecht (56) in ihrer Jugend etwa völlig anders gestrickt? Dass die gebürtige Düsseldorferin hinsichtlich ihrer Meinung kein Blatt vor den Mund nimmt, dürfte längst kein Geheimnis mehr sein. Im Netz teilt die Blondine regelmäßig ihre Gedanken mit ihrer Community und spricht frei heraus, was sie belastet. Doch das scheint nicht immer so gewesen zu sein – ihre Mutter Bärbel verriet: Natascha war früher total schüchtern!

"Früher war meine Tochter sehr zurückhaltend und mittlerweile ist sie so positiv selbstbewusst und sehr engagiert", erzählte Bärbel an der Seite ihrer Tochter gegenüber t-online. Mit der Entwicklung könnte die heute 80-Jährige offenbar kaum zufriedener sein. "Meine Tochter hat ihr Leben wunderbar mit den Kindern gemeistert und sie hat ein sehr großes Herz", schwärmte die Seniorin. Und auch Natascha findet für ihre Mama nur lobende Worte: "Meine Mutter ist ein positives Gesamtpaket: immer für alle da und begegnet jedem mit Respekt!"

Auch wenn die beiden 24 Jahre trennen, haben die Frauen eine Gemeinsamkeit: das Oma-Dasein. Denn erst vor wenigen Wochen brachte auch Nataschas Tochter Cheyenne Ochsenknecht (20) ihr erstes Kind zur Welt. Um ihre Enkelin kennenzulernen, verbrachte Natascha erst kürzlich mehrere Wochen bei Neu-Mama Cheyenne in Graz.

Natascha Ochsenknecht
Instagram / nataschaochsenknecht
Natascha Ochsenknecht
Natascha Ochsenknecht, TV-Star
Instagram / nataschaochsenknecht
Natascha Ochsenknecht, TV-Star
Natascha Ochsenknecht und Cheyenne, September 2020
Instagram / nataschaochsenknecht
Natascha Ochsenknecht und Cheyenne, September 2020
Hättet ihr gedacht, dass Natascha früher total zurückhaltend war?66 Stimmen
51
Nein, das kann ich mir gar nicht vorstellen!
15
Ja klar, jeder hat doch eine ruhige Seite.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de