Der zweite Free European Song Contest ist zu Ende und Deutschland, Österreich, die Schweiz und prominente Vertreter der restlichen Länder wie Sylvie Meis (43), Pietro Lombardi (28) oder Lucas Cordalis (53) haben entschieden: Wer wird der Nachfolger von Vorjahressieger Nico Santos (28)? Der bunte Abend hatte jede Menge Überraschungen parat – von ernsten Messages bis hin zu albernen Parodien. Am Ende konnte sich allerdings nur ein Künstler durchsetzen: Rea Garvey (48)!

Es war bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Irland, der Niederlande und Belgien. Doch am Ende konnte sich Rea Garvey gegen Danny Vera und Milow (39) mit 116 Punkten durchsetzen! Schon bevor das letzte Land Österreich seine Wertung vergeben konnte, stand der Sieg des Ex-The Voice of Germany-Jurors fest. Der Gewinner freute sich natürlich überglücklich in seinem Drehstuhl und wedelte jubelnd mit seiner Irland-Fahne. "Ich gewinne nie was, aber heute habe ich gewonnen", erklärte er im Anschluss überschwänglich den Moderatoren Steven Gätjen (48) und Conchita Wurst (32).

Ziemlich bitter ging der Abend für Kroatien und deren Vertreterin Jasmin Wagner (41) aus. Die ehemals als Blümchen bekannte Sängerin fiel mit ihrem Song "Gold" sowohl beim deutschsprachigen Publikum als auch bei den VIP-Juroren durch und landete auf dem letzten Platz. Doch die Brünette nahm ihre Niederlage offensichtlich recht gelassen auf.

Rea Garvey beim #FreeESC in Köln im Mai 2021
ProSieben/Willi Weber
Rea Garvey beim #FreeESC in Köln im Mai 2021
Steven Gätjen und Conchita
ProSieben/Willi Weber
Steven Gätjen und Conchita
Jasmin Wagner beim #FreeESC 2021 in Köln
ProSieben/Willi Weber
Jasmin Wagner beim #FreeESC 2021 in Köln
Umfrage: Findet ihr, Rea hat verdient den #FreeESC gewonnen?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de