Jetzt bringt Gillian Anderson (52) Klarheit in ihr Liebes-Wirrwarr. Denn im Dezember 2020 hieß es erst: Die Schauspielerin und der The Crown-Serienschöpfer Peter Morgan – der Netflix-Hit, in dem Gillian die Rolle der Ex-UK-Premierministerin Margaret Thatcher (✝87) mimt – haben sich nach vierjähriger Beziehung getrennt. Im Februar kamen dann Gerüchte auf, dass die beiden sich wieder versöhnt hätten und bald ihr Liebes-Comeback feiern würden. Diese Spekulationen entpuppen sich jetzt offenbar als falsch, wie die Blondine nun selbst andeutet.

Laut Daily Mail sprach Gillian nun in einem Interview mit einem Uhrenmagazin über ihr Liebesleben. Dabei beschrieb die 52-Jährige Peter als "ihren damaligen Freund". Es klingt also tatsächlich so, als ob sie damit offiziell bestätigt, dass es endgültig aus und vorbei ist zwischen ihr und dem Drehbuchautor.

Aber warum ging die Beziehung der beiden eigentlich in die Brüche? Im vergangenen Dezember wurde gemunkelt, dass der Brite Gillian angeblich untreu war. Ihm wurde nachgesagt, dass er eine einmonatige Affäre mit der Film- und Dokumentarproduzentin Jemima Khan (47) gehabt haben soll.

Gillian Anderson und Peter Morgan im Januar 2020 in Los Angeles
Getty Images
Gillian Anderson und Peter Morgan im Januar 2020 in Los Angeles
Gillian Anderson bei der "The Crown"-Staffel-drei-Weltpremiere in London im November 2019
Getty Images
Gillian Anderson bei der "The Crown"-Staffel-drei-Weltpremiere in London im November 2019
Gillian Anderson und Peter Morgan bei einem Event in Hollywood im November 2019
Getty Images
Gillian Anderson und Peter Morgan bei einem Event in Hollywood im November 2019
Denkt ihr, es ist endgültig Aus zwischen Gillian und Peter?57 Stimmen
52
Ja, es hört sich sehr danach an.
5
Nein, ich habe noch Hoffnung, dass sie doch noch zusammen sind.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de