Prinz Harry (36) ist stolzer Familienvater! Im Mai 2019 wurden er und Herzogin Meghan (39) zum ersten Mal Eltern. Seitdem verzückt der kleine Archie Harrison (2) nicht nur seine Familie, sondern auch Royal-Fans aus aller Welt. In einer neuen Dokumentation spricht Harry jetzt erneut über das königliche Leben – und über sich selbst ganz privat: Dabei verrät er die ersten Worte seines Sohnemanns. Bis heute stimmt ihn dieser eigentlich wunderbare Moment allerdings auch traurig.

In der neuen AppleTV+-Dokuserie "The Me You Can't See" erzählt der Brite gegenüber Oprah Winfrey (67), dass eines der ersten Worte seines Sohnes das Wort Oma gewesen war. Harry zufolge hängt im Kinderzimmer des Zweijährigen ein Foto von seiner verstorbenen Mutter Prinzessin Diana (✝36). "Es war eines der ersten Worte, die er gesagt hat – abgesehen von Mama, Papa, war es dann Oma. Oma Diana", erinnert sich der 36-Jährige zurück. Er habe das zwar süß gefunden, doch gleichzeitig habe ihn die Situation sehr bedrückt: "Es macht mich wirklich traurig, weil sie hier sein sollte."

Archie habe sich inzwischen auch schon prächtig weiterentwickelt. "Er hat die erstaunlichste Persönlichkeit. Er setzt bereits drei oder vier Wörter zusammen und er singt sogar schon Lieder", hatte Harry im Februar gegenüber Moderator James Corden (42) bei der Late Late Show ausgeplaudert. Außerdem könne der Kleine bereits zählen.

Prinz Harry bei der Beerdigung von Prinz Philip
Getty Images
Prinz Harry bei der Beerdigung von Prinz Philip
Herzogin Meghan und Prinz Harry mit ihrem Sohn Archie Harrison im Mai 2019
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry mit ihrem Sohn Archie Harrison im Mai 2019
Prinz Harry im Mai 2021
Getty Images
Prinz Harry im Mai 2021
Könnt ihr verstehen, dass Harry auch traurig ist, wenn Archie "Oma" sagt?1332 Stimmen
1085
Ja, total! Es muss wirklich hart für ihn sein, dass der Kleine und Diana sich niemals treffen werden...
247
Na ja, er soll sich mal zusammenreißen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de