Was für eine Show, die am Samstagabend beim Eurovision Song Contest über die Bühne ging! Am 22. Mai fand in Rotterdam zum 65. Mal der beliebte Musikwettbewerb statt. Nach heißen Performances, emotionalen Chansons und coolen Dance-Tracks stand der Gewinner fest: Die italienische Band Måneskin schnappte sich mit insgesamt 524 Punkten den Sieg! Doch war dieser Triumph auch verdient? Die Meinungen der Zuschauer gehen weit auseinander...

Mit ihrem Song "Zitti e buoni" fegten die Musiker über die Bühne und begeisterten auch mit ihren hautengen Lederlooks. Via Twitter zeigten sich viele Fans von dem Erfolg begeistert: "Sie haben es so verdient!" und "Was für eine unglaubliche Performance! Ich habe es so genossen", freuen sich einige User. Andere können das Ergebnis jedoch weniger verstehen – und wünschen sich stattdessen die Schweiz auf dem Siegertreppchen.

Besonders leicht haben es die Italiener trotz ihres ersten Platzes derzeit nicht: Böse Zungen behaupten nämlich, ihr Frontman Damiano David habe während der Liveshow Kokain konsumiert. Kritiker fordern deswegen bereits eine Aberkennung des Siegs, es wurde sogar eine Petition gestartet. Der Sänger dementierte die Gerüchte jedoch vehement. Was sagt ihr: War Italiens Sieg verdient? Stimmt unten ab.

Thomas Raggi und Damiano David mit ihrer Band Måneskin beim ESC 2021
Getty Images
Thomas Raggi und Damiano David mit ihrer Band Måneskin beim ESC 2021
Måneskin beim Eurovision Song Contest 2021
Getty Images
Måneskin beim Eurovision Song Contest 2021
Damiano David, Frontsänger von Måneskin beim ESC 2021
Getty Images
Damiano David, Frontsänger von Måneskin beim ESC 2021
War Italiens Sieg beim ESC verdient?2373 Stimmen
962
Absolut. Die Band war großartig!
1411
Nein, ich fand andere Länder viel stärker.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de