Was war denn dieses Jahr bei der Social-Media-Crew von Germany's next Topmodel los? Die bereits 16. Staffel der beliebten Model-Sendung lief in den vergangenen Monaten im Fernsehen. Jeden Donnerstag fieberten Fans mit den Teilnehmerinnen mit – und wurden im Netz dabei teilweise gespoilert – etwa als Heidi die Finalistinnen zu früh postete. Im Finale passierte dem GNTM-Team schließlich eine weitere Panne: Es ging für einen kurzen Moment ein Bild online, auf dem Alex Mariah mit dem dritten Platz betitelt war – obwohl Soulin Omar diesen eigentlich belegte. Der Sender erklärte jetzt, wie das passierte.

Als die offizielle Seite der Sendung auf Instagram ein Video der eigentlichen Drittplatzierten Soulin postete, kommentierte ein User darunter: "Ihr habt zuerst gepostet, dass Alex auf dem dritten Platz ist." Das Team der Sendung reagierte auf diese Aussage und gab zu, dass ihnen dabei ein Fehler unterlaufen sei. "Wir haben alle Platzierungen mit allen Finalistinnen vorbereitet, um schnell reagieren zu können", erklärte es. Außerdem betonte die offizielle Seite in dem Kommentar: "Nur Heidi weiß, wer weiterkommen wird."

Immerhin handelte es sich dieses Mal nicht um einen Spoiler – denn Alex belegte schlussendlich den ersten Platz und wurde "Germanys next Topmodel". Davon war die Kandidatin ganz überrumpelt und brachte zunächst nur ein "Ich kann gerade überhaupt nicht damit umgehen. Ich bin überfordert mit den Emotionen" heraus.

Heidi Klum im Mai 2021 in Berlin
Instagram / heidiklum
Heidi Klum im Mai 2021 in Berlin
Model Soulin Omar
Instagram / soulin.gntm2021.official
Model Soulin Omar
Alex Mariah, GNTM-Kandidatin 2021
Instagram / alexmariahpeter
Alex Mariah, GNTM-Kandidatin 2021
Habt ihr den Instagram-Patzer beim Finale mitbekommen?456 Stimmen
167
Ja, den habe ich gesehen.
289
Nein, das ist an mir vorbei gegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de