Was war das für ein fulminantes Finale von Germany's next Topmodel! Dascha (21), Alex, Romina (21) und Soulin bewiesen einmal mehr, dass sie einiges aus dem Modelformat für eine erfolgreiche Karriere auf den Laufstegen der Welt mitgenommen haben. Am Ende gewann Alex den Wettbewerb als erste Transgender-Frau und machte der "Diversity"-Staffel somit alle Ehre. War die Show also ein voller Erfolg?

Die Zahlen sprechen für sich! Mit insgesamt 1,98 Millionen Zuschauern konnte sich ProSieben so erfolgreich wie schon lange nicht mehr mit dem Format positionieren. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sicherte sich GNTM laut DWDL.de einen Marktanteil von stattlichen 25,2 Prozent. Ein erfolgreicheres Finale der Modelshow hat es zuletzt vor zwölf Jahren gegeben.

Den Einschaltquoten zufolge war das Finale also ein voller Erfolg – oder etwa nicht? Ein Blick auf Twitter zeigt, dass die Netzgemeinde durchaus gespalten ist, was diese Frage angeht. Nach der Ausstrahlung werden zunehmend auch kritische Stimmen laut. Ein User witzelt beispielsweise abschätzig: "Wenn du merkst, dass GNTM nur eine gut platzierte Tokio Hotel Werbung ist" und spielt damit auf die angeblich überbordende Präsenz der Band an, in der Heidi Klums Ehemann Gitarre spielt. Was meint ihr? War das Finale nun Top oder Flop? Stimmt ab!

Heidi Klum bei den Dreharbeiten zur 16. Staffel von "Germany's next Topmodel" im November 2020
Instagram / heidiklum
Heidi Klum bei den Dreharbeiten zur 16. Staffel von "Germany's next Topmodel" im November 2020
Alex Mariah Peter im GNTM-Finale 2021
Pro7/Willi Weber
Alex Mariah Peter im GNTM-Finale 2021
Dascha Carriero im GNTM-Finale
Pro7/Willi Weber
Dascha Carriero im GNTM-Finale
Wie fandet ihr das Finale von "Germany's next Topmodel"?1009 Stimmen
234
Ich fand es klasse!
775
Mich hat es überhaupt nicht unterhalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de