War es eine reine Publikumsentscheidung? Am vergangenen Freitag gewann Rúrik Gíslason (33) das "Let's Dance"-Finale – und das, obwohl seine Konkurrentin Valentina Pahde (26) nach der Jurywertung in Führung lag! Doch am Ende kamen die Punkte der Zuschauerabstimmung hinzu und sorgten für einen Wechsel an der Spitze. Der Ex-Mitstreiter Mickie Krause (50), der in Folge sechs am Charleston gescheitert war, scheint den Grund für Rúriks Erfolg zu kennen: Daran sei nämlich auch seine eigene Frau nicht ganz unschuldig.

"Technisch gesehen war Valentina definitv besser", bestätigte der Schlagersänger im offiziellen Livestream der Show auf Instagram das Urteil der Fachjury. Dennoch sei der ehemalige Fußballprofi beim Publikum einfach besser angekommen als die GZSZ-Darstellerin: "Jede Hausfrau in Deutschland hat für Rúrik angerufen. Sogar meine Frau hat für ihn angerufen, weil sie dachte, dass wir viel gemeinsam haben." Deren begeistertes Voting für den Sportler scheint also eine Art Liebeserklärung an ihren Mickie gewesen zu sein.

Die Tanzshow war für Mickie eine Chance, sich dem Publikum von einer neuen Seite zu zeigen. Im Promiflash-Interview hatte er damals erklärt, was ihm bei seiner Teilnahme besonders wichtig ist: "Immer nur der Spaßvogel zu sein, ist für den Zuschauer irgendwann nicht mehr interessant. Die Abwechslung machts!"

Mickie Krause and Malika Dzumaev
Getty Images
Mickie Krause and Malika Dzumaev
Rúrik Gíslason und Renata Lusin bei "Let's Dance", 2021
Getty Images
Rúrik Gíslason und Renata Lusin bei "Let's Dance", 2021
Mickie Krause, "Let's Dance"-Kandidat 2021
Getty Images
Mickie Krause, "Let's Dance"-Kandidat 2021
Hättet ihr gedacht, dass Mickies Frau für Rúrik angerufen hat?504 Stimmen
467
Na klar, wieso denn auch nicht?
37
Nein, das überrascht mich schon etwas.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de