Sara Kulkas (30) gesundheitliche Probleme wirken sich auch auf ihre Kindererziehung aus. Schon seit mehreren Monaten kämpft die einstige Germany's next Topmodel-Kandidatin mit Angstzuständen und Depressionen. Nach einem Zusammenbruch Ende März hatte die zweifache Mutter eine Netz-Auszeit angekündigt und meldete sich erst im Mai wieder zurück. Als geheilt betrachtet sich das Model jedoch nach wie vor nicht. Stattdessen befinde sich die Blondine in einem "langwierigen Prozess" – und dieser hat auch für ihre Kinder Matilda und Annabell Konsequenzen. Sarahs Töchter müssen künftig mit mehr Einschränkungen leben.

"Bei uns zu Hause hat sich in den letzten Monaten viel für meine Kinder geändert", eröffnete die 30-Jährige einen langen Instagram-Post. Zwar erzieht Sara ihre Mädchen nach wie vor bindungs- und bedürfnisorientiert, doch aufgrund ihres Gesundheitszustandes gibt es nun mehr Regeln. "Um meine persönlichen Grenzen zu wahren, muss ich jetzt immer viel früher Stopp sagen und kann nicht mehr so wie früher auf die Mädels eingehen", erklärte die gebürtige Polin. Zuvor hatte sie die Energie und Motivation gehabt, sich nach den Wünschen ihrer Töchter zu richten, doch diese fehlt ihr inzwischen manchmal.

Aber das sei in Ordnung, wie Sara betonte. "Auch das ist bedürfnisorientiert, da ich auch auf meine Bedürfnisse schauen muss und mit der Kraft haushalten muss, die ich habe", schrieb die Influencerin. Zudem glaubt sie fest daran, bald wieder gesund zu werden und die Zügel dann wieder lockern zu können.

Sara Kulka mit ihren Töchtern
Instagram / sarakulka_
Sara Kulka mit ihren Töchtern
Sara Kulka mit ihren Kindern
Instagram / sarakulka_
Sara Kulka mit ihren Kindern
Sara Kulka und ihre Tochter im März 2020
Instagram / sarakulka_
Sara Kulka und ihre Tochter im März 2020
Wusstet ihr, dass Sara mit Depressionen zu kämpfen hat?1244 Stimmen
494
Nein, das ist mir neu.
750
Ja, das habe ich schon mitbekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de