Mama-Sein ja, aber nur zu ihren Bedingungen! Francia Raisa (32) sprach in einem Interview nun ganz offen darüber, was die Zukunft für sie bereit hält. Dabei kam auch das Thema Familienplanung auf. Die derzeitige Single-Lady wünscht sich Kinder, aber hat noch nicht den richtigen Partner zum Nachwuchs in die Welt setzen gefunden. Weil sich die Schauspielerin nicht unter Druck setzen lassen will, ließ sie jetzt sogar ihre Eizellen einfrieren.

Und über diese Entscheidung ist Francia sehr froh – auch wenn der Prozess nicht einfach gewesen sei. "Du bist im Grunde schwanger. Ich glaube, am schwierigsten war, dass [mein Bauch] größer wurde, aber kein Baby darin war. Es war kräftezehrend", beschreibt die "Grown-ish"-Darstellerin die zweiwöchige Vorbereitung auf ihre Eizellenentnahme in der US-TV-Show The Talk. Durch die Hormonkur sei sie obendrein hochemotional geworden. Trotzdem könne die 32-Jährige es nur jeder Frau empfehlen, vor allem wenn man berufstätig ist und sich Zeit lassen wolle.

Jetzt, da ihre Eizellen eingefroren sind, sei sie happy, nichts mehr "überstürzen" zu müssen. "Ich will mich nicht nur mit jemandem zufriedengeben. [...] Und nun habe ich es nicht länger eilig, eine Beziehung einzugehen, weil meine 'biologische Uhr tickt'", betont die Busenfreundin von Selena Gomez (28).

Francia Raisa bei den Naacp Image Awards im Februar 2020
Getty Images
Francia Raisa bei den Naacp Image Awards im Februar 2020
Francia Raisa beim Naacp Image Awards-Dinner im Februar 2020
Getty Images
Francia Raisa beim Naacp Image Awards-Dinner im Februar 2020
Francia Raisa bei den iHeartRadio-Awards im Juni 2019
Getty Images
Francia Raisa bei den iHeartRadio-Awards im Juni 2019
Wie findet ihr es, dass Francia so offen über das Thema spricht?136 Stimmen
110
Toll – ich bewundere sie dafür.
26
Solche Angelegenheiten sollten privat bleiben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de