Vor wenigen Wochen verkündete Fiona Erdmann (32) ihrer Community eine schreckliche Nachricht: Die Germany's next Topmodel-Kandidatin von 2007 hatte in der 18. Schwangerschaftswoche erfahren, dass ihr ungeborenes Kind keinen Herzschlag mehr hat. Ihr Sohn Leo durfte sich eigentlich auf ein kleines Brüderchen freuen. Nun offenbarte die Beauty weitere Details über den traurigen Schicksalsschlag: So erklärte Fiona jetzt, warum sie sich für eine stille Geburt entschieden hat.

In einem YouTube-Video schilderte die 32-Jährige ihre Erfahrungen und Gefühle in Bezug auf ihre Totgeburt. In dem Clip verriet Fiona dann den Grund, weshalb sie eine stille Geburt in Erwägung gezogen hat: "Ich muss ganz ehrlich sagen, für mich ist das so der richtige Weg, ich konnte mich so mit der ganzen Situation am besten auseinandersetzen." Sie habe sich viele Gedanken darüber gemacht und auch mit Ärzten viele Beratungsgespräche geführt.

"Außerdem ist es wichtig, dass der Körper die Schwangerschaftshormone step by step abbaut und das nicht abrupt abgebrochen wird", betonte sie weiter. Für Fiona hätte es noch andere Möglichkeiten gegeben, mit der Fehlgeburt umzugehen, die sie ihren Fans erläuterte. Man hätte das verstorbene Baby beispielsweise operativ entfernen können oder sie hätte warten können, bis ihr Körper von alleine entscheidet, das Kind als eine Art Fremdkörper abzustoßen.

Fiona Erdmann, Model
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann, Model
Model Fiona Erdmann mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Sohn
Instagram / fionaerdmann
Model Fiona Erdmann mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Sohn
Fiona Erdmann, Model
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann, Model


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de