Ania Niedieck (37) musste bei ihrer Familienplanung einige Rückschläge verkraften. Bis sie und ihr Mann sich über zwei gesunde Töchter freuen konnten, hatte die Alles was zählt-Darstellerin insgesamt sechs Fehlgeburten. Und weil sie weiß, dass viele andere Frauen ähnliche Erfahrungen gemacht haben, spricht sie auch öffentlich über dieses Thema. Jetzt erinnerte sie sich noch einmal an die wohl schwerste Zeit ihres bisherigen Lebens zurück.

Im "Alles was zählt"-Podcast auf AudioNow plauderten Ania und ihre Serienkollegin Kaja Schmidt-Tychsen (40) über starke Frauen. Und natürlich musste die Isabelle-Darstellerin besonders stark sein, als sie mehrfach ein Baby verloren hatte. "Ich weiß einfach noch, wie oft ich irgendwie gezittert habe und gehofft habe, dass es funktioniert", erzählte die Blondine. Kaja habe ihr häufig tröstend zur Seite gestanden. "Du hast mir einfach so eine Power gegeben", schwärmte Ania.

Kaja betonte wiederum, wie wacker sich ihre Freundin angesichts der Umstände gehalten hat: "Du bist immer noch ans Set gegangen, hast deine Szenen abgeliefert, für gute Stimmung gesorgt und deine Witze gemacht." Ania verriet, dass der Job ihr damals geholfen hat, sich von ihrem Kummer abzulenken: "Das war so ein bisschen mein Schutzschild. Ich konnte in die Figur Isabelle eintauchen, die ja auch wirklich eine Powerfrau ist."

Ania und Chris Niedieck mit ihrer gemeinsamen Tochter
Instagram / ania_niedieck
Ania und Chris Niedieck mit ihrer gemeinsamen Tochter
Ania Niedieck und Kaja Schmidt-Tychsen im Dezember 2019
Instagram / ania_niedieck
Ania Niedieck und Kaja Schmidt-Tychsen im Dezember 2019
Isabelle (Ania Niedieck) bei "Alles was zählt"
TVNOW / Kai Schulz
Isabelle (Ania Niedieck) bei "Alles was zählt"
Wusstet ihr, dass Ania so viele Fehlgeburten hatte?805 Stimmen
512
Nein, das höre ich zum ersten Mal.
293
Ja, sie hat schon mal darüber gesprochen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de