Hat Megan Fox (35) ein bisschen nachgeholfen? Eigentlich gilt die Schauspielerin als umwerfende Schönheit und sorgt mit ihrem enormen Sex-Appeal für Furore. Seit einiger Zeit verzaubert sie ihre Fans zudem mit süßen Pärchen-Bildern mit ihrem Liebsten Machine Gun Kelly (31). Doch an ihrem neusten Social-Media-Post hat der 35-Jährigen offenbar etwas nicht gefallen. Auf einem ihrer Selfies wirkt die Brünette künstlich glänzend und ihre Achsel scheint nachträglich bearbeitet worden zu sein.

Am vergangenen Sonntag veröffentlichte die Hollywood-Schauspielerin anlässlich des "Pride Month" ein Selbstporträt mit bunten Nägeln auf ihrem Instagram-Account. Doch irgendetwas auf dem Foto wirkt seltsam. Bei genauerer Betrachtung erscheint es so, als wäre die rechte Achsel des Models retuschiert worden – was genau dadurch kaschiert werden sollte, bleibt ein Rätsel. Kurz unter der Armhöhle zeichnet sich zudem der Schatten des Trägers ihres Shirts ab – allerdings ein weiteres Mal. Auch auf dem Gesicht der Beauty wurde der Weichzeichner offenbar angewendet und ein paar Highlights eingefügt. Das fällt besonders auf, wenn man den Schnappschuss mit einem anderen Foto des Posts vergleicht.

Womöglich hat sich Megan in Sachen Bildbearbeitung von ihrer Freundin Kourtney Kardashian (42) einige Tipps geben lassen. Schließlich ist es kein großes Geheimnis, dass die Keeping up with the Kardashians-Darstellerin gern und oft Filter benutzt oder ihre Selfies nachträglich bearbeitet.

Megan Fox im April 2021
Instagram / meganfox
Megan Fox im April 2021
Megan Fox im Juni 2021
Instagram / meganfox
Megan Fox im Juni 2021
Megan Fox bei den iHeartRadio Music Awards 2021
Getty Images
Megan Fox bei den iHeartRadio Music Awards 2021
Glaubt ihr, Megan hat hier mit Photoshop etwas nachgeholfen?215 Stimmen
182
Ja, das sieht unter ihrem Arm ganz danach aus.
33
Nein, ich denke, das Licht ist an dem doppelten Träger schuld.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de