Am 9. April hatte Queen Elizabeth II. (95) einen schweren Verlust zu verkraften. Nach 73 Jahren Ehe musste sie von ihrem Mann Prinz Philip (✝99) Abschied nehmen. Wenige Monate nach dem Ableben ihres Gatten war die Monarchin nun jedoch wieder bei bester Laune zu sehen. Strahlend wohnte die Regentin öffentlichen Events bei, wie erst kürzlich der Royal Windsor Horse Show. Dass die Witwe so schnell ihr Lachen wiedergefunden hat, soll angeblich daran liegen, dass es so mit Prinz Philip abgemacht war.

"Für manche mag es seltsam wirken, sie so kurz nach Prinz Philips Tod wieder so glücklich zu sehen, aber dafür gibt es eine einfache Erklärung", ist sich der Biograf Phil Dampier im Gespräch mit Femail sicher. Mangelnde Trauer sei gewiss nicht der Fall. Nach dem Verlust sei die 95-Jährige am Boden zerstört gewesen. "Aber ich bin mir sicher, dass er ihr gesagt hat, das zu genießen, was ihr von ihrem eigenen Leben geblieben ist", beteuerte der Autor. Der Prinzgemahl hätte nicht gewollt, dass seine Frau herumsitzt und um ihn trauert, sondern stattdessen das Leben genießt.

Zudem sei der Queen bewusst, dass ihr verstorbener Gatte ein langes und erfülltes Leben genießen durfte. "Genau wie er ist sie sehr praktisch und pragmatisch veranlagt. Sie weiß, dass er sie darin unterstützen würde, viel unterwegs zu sein", behauptete Dampier. Deshalb mische sich die Britin nun stets unter die Leute. "Sie trifft sich mit alten Freunden und tauscht Klatsch aus", verriet er.

Queen Elizabeth II. bei der Pferde-Show auf Schloss Windsor 2021
ActionPress/GEORGE ROGERS/SIPA
Queen Elizabeth II. bei der Pferde-Show auf Schloss Windsor 2021
Die Queen und Prinz Philip
Getty Images
Die Queen und Prinz Philip
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip beim Epsom Derby Festival in Surrey, 2016
GLYN KIRK/AFP via Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip beim Epsom Derby Festival in Surrey, 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de