Shawn Mendes (22) hat in seinen jungen Jahren schon einiges erlebt. Seit 2014 ist der Sänger im Musikbusiness erfolgreich unterwegs und ist seit zwei Jahren in einer glücklichen Beziehung mit der Sängerin Camila Cabello (24). Auch wenn alles so perfekt wirkt – der "Treat You Better"-Interpret hat ein ordentliches Päckchen mit sich zu tragen. Und das möchte er aufarbeiten: Shawn gibt offen zu, dass er regelmäßig zur Therapie geht!

Im Interview mit Wonderland Magazine gab der 22-Jährige ehrliche Einblicke in seine psychische Verfassung. Auf die Frage, wie oft der Beau zum Therapeuten geht, gab Shawn eine klare Antwort. "Zweimal pro Woche. Ich befinde mich derzeit in meinem Leben an einem Punkt, in dem es viel darum geht, zu erkennen, dass man einfach mehr seine Menschlichkeit zulässt", erklärte er. Oftmals falle ihm das allerdings schwer und er sitze dann nur in der Therapiestunde, ohne etwas zu sagen.

Das ist jedoch nicht das erste Mal, dass der Musiker so offen über seine psychische Verfassung spricht. Bereits im vergangenen Jahr hatte Shawn von seinen Angstzuständen erzählt – und wie sehr diese seine Beziehung zu Camila gefährdet hatten. "Es gab einen Monat, in dem ich kaum mit ihr reden konnte, weil ich so sehr unter meinen Angststörungen gelitten habe. Und ich wollte nicht, dass sie mich derart schwach sieht. Ich war kurz davor, unsere Beziehung zu zerstören", hatte er gegenüber Apple Music geschildert.

Shawn Mendes und Camila Cabello
Instagram / shawnmendes
Shawn Mendes und Camila Cabello
Shawn Mendes im Januar 2020
Getty Images
Shawn Mendes im Januar 2020
Shawn Mendes und Camila Cabello bei den American Music Awards 2019
Getty Images
Shawn Mendes und Camila Cabello bei den American Music Awards 2019
Habt ihr gewusst, dass Shawn zur Therapie geht?281 Stimmen
82
Ja, ich wusste das.
199
Nein, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de