Der Schmerz sitzt immer noch tief. Im Februar 2020 erschütterte die Nachricht von Caroline Flacks (✝40) Tod die Medienwelt. Die Moderatorin, die unter anderem durch die britische Version von Love Island geführt hatte, beging Suizid. Ihren engen Freund Olly Murs (37) traf dieser Verlust schwer. Um ihrer zu gedenken, hatte sich der Musiker kürzlich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Der Sänger brach zu einer Charity-Wanderung auf. Bei einem Dinner danach wurde Olly dann jedoch von seinen Emotionen übermannt.

Im "The Joe Wicks Podcast" erinnerte sich der 37-Jährige an die gefühlsgeladene Situation, als die Gruppe nach ihrem Charity-Event zusammen beim Essen saß. "Das hat mich völlig überrumpelt. Ein Mädchen ist aufgestanden, hat angefangen zu reden und hat sich bei jedem bedankt", erzählte Olly. Danach habe jeder etwas über seine Erfahrungen mit Caroline gesagt. Als er selbst an der Reihe war, sei er jedoch nicht in der Lage gewesen zu sprechen. "Ich bin einfach zusammengebrochen und habe die ganze Zeit geweint vor all diesen Fremden", offenbarte der Künstler.

In diesem Moment habe sich Olly selbst nicht erklären können, was mit ihm geschah. "Trauern ist so hart und selbst jetzt ist es wirklich schwierig, darüber nachzudenken, dass wir für jemanden gewandert sind, der in meinen Augen immer noch hier ist", erklärte der "Dear Darlin'"-Interpret. Unter dem Namen "Climb 4 Caroline" hatte er mit weiteren Bekannten der Verstorbenen innerhalb von 24 Stunden 18 Gipfel erklommen.

Olly Murs und Caroline Flack 2014 in London
Getty Images
Olly Murs und Caroline Flack 2014 in London
Olly Murs im Jahr 2018
Getty Images
Olly Murs im Jahr 2018
Olly Murs und Caroline Flack bei "X Factor", 2015
Getty Images
Olly Murs und Caroline Flack bei "X Factor", 2015
Wusstet ihr, dass sich Olly und Caroline so nahestanden?131 Stimmen
78
Ja, ich wusste von ihrer Freundschaft.
53
Nein, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de