Britney Spears (39)' Schicksal berührt Millionen Menschen! Im Februar hatte die Dokumentation "Framing Britney Spears" für große Aufruhr gesorgt: Der Film thematisiert das skandalöse Leben und die Karriere des Popstars – und dabei werden schwere Vorwürfe gegen ihren Vater Jamie (69) als Vormund erhoben. Binnen weniger Tage nach der Veröffentlichung wurde die Doku zu einem riesigen Erfolg. Und der könnte nun noch mit mehreren Emmy Awards gekrönt werden!

Wie Daily Mail berichtet, durften sich die Macher von "Framing Britney Spears" nun über eine zweifache Nominierung für die Preisverleihung freuen. In den Kategorien "Herausragende nonfiktionale Dokumentiaton" und "Herausragende Bildbearbeitung für nonfiktionales Programm" der Primetime Emmys könnte das Format gewinnen – doch dabei herrscht große Konkurrenz: Die Britney-Doku tritt gegen Filme über die Bee Gees, Tina Turner (81) und den Netflix-Hit "Das Dilemma mit den sozialen Medien" an.

Britney selbst hatte sich nach der Veröffentlichung der Dokumentation zunächst nicht begeistert gezeigt. Die Blondine erklärte anschließend über die Produktion: "Ich bin beschämt darüber, in welches Licht sie mich gerückt haben." Erst vor wenigen Wochen enthüllte die zweifache Mutter dann aber, dass viele der in dem Film geäußerten Vorwürfe gegen ihren Vormund wahr seien.

Popstar Britney Spears
Getty Images
Popstar Britney Spears
Britney Spears bei den Vanguard Awards
Getty Images
Britney Spears bei den Vanguard Awards
Britney Spears im Dezember 2016
Getty Images
Britney Spears im Dezember 2016
Habt ihr "Framing Britney Spears" geschaut?46 Stimmen
35
Ja, die Doku ist wirklich bemerkenswert.
11
Nein, mich interessiert das Thema nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de