Lena Gercke (33) spürt auch jetzt noch die Folgen der Geburt ihrer Tochter. Im Juli 2020 wurde die einstige Germany's next Topmodel-Siegerin zum ersten Mal Mutter und hieß mit ihrem Partner Dustin Schöne (36) Töchterchen Zoe willkommen. Schon während der Schwangerschaft klagte die Moderatorin darüber, auf ihr Training verzichten zu müssen – immerhin steckt in der Blondine ein echter Sportfreak. Inzwischen liegt die Entbindung aber schon über ein Jahr zurück. Doch auch jetzt kann Lena immer noch nicht wieder joggen gehen.

In ihrer Instagram-Story berichtete die 33-Jährige von ihrer langen Pause, was das Laufen betrifft. Einmal hat sie es seit der Geburt allerdings schon versucht – und diese Erfahrung war ernüchternd. "Ich vermisse das Laufen, das Joggen so sehr. Aber irgendwie macht mein Beckenboden das auch nach einem Jahr immer noch nicht wirklich mit", erzählte das Model. In Zukunft müsse sie sich ihrem Lauftraining wieder ganz langsam annähern. Missen will sie den Sport auf keinen Fall. "Das war für mich immer so ein Moment, in dem ich abschalten konnte", erklärte Lena.

Zu ihrer alten Form hat die TV-Bekanntheit aber auch ohne Joggen wieder zurückgefunden. Schon wenige Monate nach Zoes Geburt hatte Lena wieder ihren flachen Bauch präsentiert. Bei einem Bootstrip zeigte sie sich im Crop-Top am Steuer und flashte damit ihre Fans.

Lena Gercke mit Dustin Schöne und Tochter Zoe im Juli 2021
Instagram / dustin_schoene
Lena Gercke mit Dustin Schöne und Tochter Zoe im Juli 2021
Lena Gercke
Instagram / lenagercke
Lena Gercke
Lena Gercke im September 2020
Instagram / lenagercke
Lena Gercke im September 2020
Hättet ihr gedacht, dass die Folgen einer Geburt so lange spürbar sind?2200 Stimmen
1442
Ja, das war mir klar! Ist ja auch nicht ohne...
758
Nein, das hätte ich nicht gedacht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de